Facelift Kia Sportage

Kia Sportage Facelift (Modelljahr 2009) Kia Sportage Facelift (Modelljahr 2009)

Facelift Kia Sportage

— 11.08.2008

Ein Hauch Frische

Zum Modelljahr 2009 lässt Kia dem Sportage ein dezentes Facelift angedeihen: Es gibt ein paar PS drauf für den Diesel, mehr Ausstattung, ein bisschen Chrom und frische Kunststoffe.

Bei erfolgreichen Modellen fällt ein Facelift meist unauffällig aus, um die Kundschaft nicht zu erschrecken. Das gilt auch für den Kia Sportage, der mit einigen Neuerungen ins Modelljahr 2009 rollt. Front- und Heckschürze wurden neu modelliert und künftig in Wagenfarbe lackiert, die Nebelscheinwerfer ruhen jetzt in runden Vertiefungen. Auch der Grill mit zusätzlichen Chrom, die Frontscheinwerfer und der angedeutete Unterfahrschutz wurden überarbeitet. Hinten ist ein Doppelendrohr Serie, die Heckklappe erhielt ebenfalls eine zusätzliche Chromspange. Wenig Neues wartet unter der Motorhaube: Die Benziner mit 141 und 175 bleiben im Programm, der Zweiliter-Selbstzünder leistet künftig 150 und damit zehn PS mehr. Das Drehmoment steigt auf 305 Newtonmeter, genug für einen Spurt auf Tempo 100 in 11,1 Sekunden und 178 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Innen wurden die Kunststoffe verfeinert, ein CD-Radio samt USB-Port gehört wie ein abschaltbarer Beifahrerairbag zur Grundausstattung. Die EX-Version rollt künftig auf 17-Zöllern in neuem Design, insgesamt stehen zehn Außenfarben zur Wahl. Ein dickeres Lenkrad und der verbesserte Diebstahlschutz runden das Facelift ab. Wie bisher gewährt Kia sieben Jahre oder 150.000 Kilometer Garantie. Start für den "neuen" Sportage ist im Herbst 2008, die genauen Preise stehen noch nicht fest.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.