Lancia Musa Facelift

Lancia Musa Facelift Lancia Musa Facelift

Facelift Lancia Musa

— 30.08.2007

Gesicht und Po wie neu

Lancia hat den Musa aufgewertet. Der Kompakt-Van erhielt ein geliftetes Gesicht mit viel Chrom, frischer Frontschürze und neuem Logo. Am Heck strahlen jetzt LED-Leuchten. Zu uns kommt der Fünftürer im Oktober.

Großer Auftritt für den Lancia Musa: Die Italiener präsentieren ihren aufgefrischten Kompakt-Van im Rahmen der 64. Filmfestspiele von Venedig. Kurz danach steht der Fünftürer auch auf der 62. IAA in Frankfurt (13. bis 23. September). Auffälligste Neuerungen sind die frische Frontpartie mit neuer Schürze, Logo und jeder Menge Chrom sowie die neu gestaltete Heckansicht mit LED-Rückleuchten. Im Innenraum sollen Oberflächen aus Metall, Chrom und Satinfinish die Exklusivität des neuen Musa unterstreichen. Zudem wurde der Kofferraum dank Absenkung des Ladebodens um 75 Liter erweitert. Bei normaler Stellung schluckt der Musa 395 Liter, je nach Sitzkonfiguration steigt dieser Wert auf bis zu 1.495 Liter (VDA-Norm). Als Extras warten ein Panorama-Glasschiebedach, das Entertainment- und Bluetooth-Telefonsystem "Blue&Me" mit Spracherkennung und USB-Anschluss für MP3-Player sowie ein Bose-Soundsystem. In Italien startet die Familienkutsche im September 2007, bei uns rollt er einen Monat später vom Hof. Im Motorenregal stehen drei Turbodiesel-Direkteinspritzer und zwei Benziner. Den Dieseleinstieg bildet ein 1,3 Liter großer Multijet-Motor mit 70 PS, gefolgt vom 90 PS starken 1.3 Multijet 16V. Die Leistungsspitze markiert der 1.9 Multijet 8V mit 100 PS. Die beiden 1,4-Liter-Benziner leisten 77 und 95 PS.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.