Facelift Mazda3

Facelift Mazda3

— 08.05.2008

Da ist Musik drin

Mazda spendiert dem kompakten 3 im Sommer 2008 eine kleine Aufwertung. Die beste Nachricht: Trotz üppigerer Serienausstattung bleiben die Preise auf gleichem Niveau.

Mehr Auto für weniger Geld, das ist stets ein gutes Argument für den Kauf eines Fahrzeuges. Mazda erfüllt diese Vorgabe mit einer Aufwertung des Golf-Gegners 3, der künftig  mit mehr Ausstattung zu den Händlern kommt. Der problemlosen Integration eines iPod oder anderer tragbarer Musikgeräte in das Soundsystem ermöglicht ein AUX-Anschlus, der ab der Ausstattungslinie Comfort in der Mittelkonsole Einzug hält. Direkt neben der Buchse befindet sich jetzt eine zusätzliche zwölf Volt-Steckdose. Das CD-Radio kann jetzt auch MP3-Dateien wiedergeben. Zusätzlich peppt eine horizontale Applikation in Klavierlackoptik den Armaturenträger auf. Die nächsthöhere Variante Exclusive erhält außerdem eine Audioblende in Klavierlackoptik, beleuchtete Make-Up-Spiegel in den Sonnenblenden für Fahrer und Beifahrer, optionale 16-Zoll-Leichtmetallfelgen im neuen Design und frische Sitzbezüge.

Ein AUX-Anschluss für externe Geräte und einen Klavierlackblende peppen das Interieur auf.

Das Sondermodell Mazda3 Active punktet zusätzlich mit einem Sport-Optik-Paket bestehend aus Grill, Frontschürze mit Nebelscheinwerfern und einem Dachheckspoiler. Im Sondermodell Active Plus kommen die abgedunkelte Heckscheibe und abgedunkelte Seitenscheiben hinten sowie 17-Zoll-Leichtmetallfelgen  in der Version mit 1,6-Liter-MZR-Benzinmotor hinzu. Das Top-Modell Mazda3 MPS mit 260 PS rollt jetzt mit frischen Farben, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen in dunklerem Finish und einer optionalen Alcantara-/Leder-Kombination für die Sitze zum Kunden. Alles beim Alten bei den Preisen: Die Liste beginnt wie bisher bei 15.800 Euro für die fünftürige Schräghecklimousine mit 84 PS.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.