Facelift Opel Vectra

Der Vectra startet durch

Mit einer Front à la Astra macht der neue Vectra richtig was her. Für Freude sorgt auch ein neuer V6 mit 230 PS.
Warum nicht gleich so? Mit dem Facelift à la Astra macht die Front von Opels Mittelklasse aus Rüsselsheim jetzt richtig was her. Unter der Haube steckt beim Top-Modell ein neues 2,8-Liter-V6-Turbo-Triebwerk (230 PS). Alle Diesel bekommen ab September 2005 serienmäßig einen wartungsfreien Partikelfilter. Neu und gegen Aufpreis sind High-Tech-Extras erhältlich wie Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Kurven- und Abbiegelicht, Anhänger-Stabilitätsprogramm oder Berg-Anfahrassistent. Während der Aufschlag für die Extras noch unbekannt ist, sollen die Preise für Opel Vectra und Signum unverändert bleiben.

Autor: Ben Arnold

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen