Facelift Renault Vel Satis

Renault Vel Satis Renault Vel Satis

Facelift Renault Vel Satis

— 15.03.2005

Ein neuer Anlauf

Der Vel Satis war in Deutschland bisher kein Verkaufsschlager. Mit einem leichten Facelift und überarbeiteten Motoren soll's besser werden.

Renaults Antwort auf E-Klasse und 5er-BMW blieb bei uns so schwer zu verstehen wie sein Name. Nur magere 699 Vel Satis wurden 2004 verkauft. Nun wurde die Limousine aufgefrischt: außen mit mehr Chrom und Klarglasrückleuchten, innen mit gediegeneren Materialien. Auch die Motoren wurden überarbeitet.

In der aufgepeppten Version erhält der Kühlergrill eine Chromleiste an der Oberkante, der Lufteinlass wandert tiefer als beim Vorgänger. Bei den neu gezeichneten Xenon-Scheinwerfern wurde die Leuchtweite verbessert. Am Heck gewinnt der Vel Satis neben den neuen Rückleuchten durch den Doppelauspuff an Dynamik. Die Türen werden jetzt mit verchromten Griffen geöffnet, zwei neue Aluräder in 17 und 18 Zoll stehen im Ausstattungsprogramm.

Wichtigste Neuerungen unterm Blech: Der zwei Liter große Turbo-Motor leistet jetzt 170 PS und 210 Nm Drehmoment. Für den 2.2 dCi-Diesel stehen nun drei Leistungsstufen auf dem Programm: 116 PS, 139 PS und 150 PS. Zur Steigerung des Bedienkomforts haben die Renault-Ingenieure das Navigations- und Kommunikationssystem verbessert und eine Einparkhilfe installiert. Die Preise für den gelifteten Vel Satis starten nun ab 31.000 Euro.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.