Facelift Saab 9-3

Saab 9-3 Facelift Saab 9-3 Facelift

Facelift Saab 9-3

— 20.06.2007

Schwedische Sommerfrische

Fleißige Modellpflege bei Saab: Die 9-3-Reihe bekommt einen neuen Look, Allrad und vier neue Motoren. Highlight ist ein zweistufiger Turbo-Diesel.

Saab nimmt sich erneut die 9-3-Reihe vor und verpasst Limousine, Kombi und Cabrio ein Facelift, das sich gewaschen hat. Nach der Auffrischung des Innenraums zum aktuellen Modelljahr gibt es nun ein neues Blechkleid und allerlei technische Novitäten. Pate bei der Optik stand die Studie Aero X Concept, die auf dem 76. Genfer Salon im März 2006 ihr Debüt feierte. Ergebnis: Der 9-3er präsentiert sich deutlich dynamischer und dürfte dem Münchner Konkurrenten einen gehörigen Schrecken einjagen. Der neue Kühlergrill in Kombination mit den schneidigen, nach oben gezogenen Scheinwerfer-Gehäusen verleiht dem Frischling einen biestigeren Gesichtsausdruck. Weiteres Mittel gegen den vormals braven Look: die bullig-gewölbte Motorhaube. Die Verbreiterung der seitlichen Schweller haut in die gleiche Kerbe. Am Heck von Limousine und Cabrio sorgen die vom Kombi bekannten weißen "Eisblock-Rückleuchten" für einen coolen Look.

Neu im 9-3: der 1.9 TTiD mit zweistufiger Aufladung und 180 PS.

Vier neue Motoren

Neues auch in Sachen Antrieb: Im 9-3er-Motoren-Regal sind vier Neuzugänge zu verzeichnen. Highlight ist ein Vierzylinder-Diesel mit zweistufigem Turboaufladungssystem. Die zwei nacheinander geschalteten Turbinen sollen sowohl für ordentlich Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen als auch für eine starke Maximal-Leistung sorgen. Der 1,9-Liter-TTiD leistet 180 PS und maximal 400 Newtonmeter. In 8,5 Sekunden absolviert die Limousine den Sprint auf Tempo 100 (Kombi 8,7 Sekunden), der Vorschub endet bei 225 km/h (Kombi 220 km/h). Der kombinierte Verbrauch soll nach Herstellerangaben bei bescheidenen 6,4 Liter liegen.



Auch neu im Angebot: zwei aufgeladene Saubermänner. Den bekannten 1.8t gibt es nun auch als 1.8t BioPower. Gänzlich neu ist der 2.0t, den es wahlweise als herkömmlichen Turbo-Benziner oder als Bioethanol-Variante gibt. Das Schöne am sauber verbrennenden E85-Kraftstoff: Er sorgt für einen Leistungszuwachs von 25 PS. Somit leisten die beiden Ökos 175 bzw. 200 PS. Auch dem 2.8 V6 hat Saab mehr Power abgerungen. Der Sechszylinder leistet jetzt 255 statt bisher 250 PS. Noch mehr Druck gibt's nur in Verbindung mit dem erstmals im 9-3 erhältlichen Allrad-Antrieb XWD: 280 PS stehen bei dieser Kombination zur Verfügung.

Die Preise für den Saab 9-3

Den Einstieg in die neue Saab-Welt markiert die Sportlimousine mit der 1.8i-Motorisierung und 122 PS – sie ist für 25.350 Euro zu haben. Weitere Beispiele: Die neue Traumkombination aus SportCombi und 1.9 TTid gibt es für 32.450 Euro. Frische Luft im doppelten Sinne gibt's mit dem Cabrio 1.8t BioPower. 35.400 Euro werden hier fällig. Die neuen Modelle stehen ab dem 7. September 2007 beim Händler. Der Allrad-9-3 kommt im Frühjahr 2008, zu den Preisen äußerte sich Saab noch nicht. Die Basispreise der restlichen Modellpalette gibt's in der folgenden Tabelle:

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.