Facelift Toyota Aygo

Toyota iQ in Paris Toyota iQ in Paris

Facelift Toyota Aygo

— 06.11.2008

Renovierter Winzling

Drei Jahre nach seinem Debüt bekommt der Toyota Aygo zum Modelljahr 2009 ein neues Gesicht. Größere Lufteinlässe und eine neue Seitenlinie sollen dem kleinen Stadtwagen einen sportlicheren Auftritt verschaffen.

Einen kleinen Bruder hat der Toyota Aygo mit dem iQ schon bekommen, jetzt spendiert Toyota dem Stadtwagen eine Verjüngungskur: Zum Modelljahr 2009 kommt der Aygo mit neuem Look auf den Markt. Eine neu gestaltete Seitenlinie und größere Lufteinlässe im Frontbereich verschaffen ihm mehr Sportlichkeit und ein dynamischeres Äußeres. Die "Optimal Drive"-Technologie soll für mehr Leistung bei niedrigerem Verbrauch und CO2-Ausstoß sorgen. Premiere feiert der geliftete Kleinwagen auf der Bologna Motor Show (4. bis 15. Dezember 2008).

Zum gelifteten Aygo gesellt sich Anfang 2009 der Kleinstwagen iQ

Wenig Änderungen im Aygo-Interieur: Mittelkonsole und Tacho bleiben wie gehabt, Auffällig sind die Einfassungen in Wagenfarbe.

Der aufgefrischte Aygo ist Teil der umfangreichen Toyota-Modelloffensive für 2009, in deren Rahmen bereits Anfang Oktober 2008 auf der Paris Motor Show der überarbeite Avensis, der neue Urban Cruiser und der Kleinstwagen iQ vorgestellt wurden. Letzterer ist mit 2,99 Metern Länge der kleinste in der aktuellen Toyota-Familie. Der Smart fortwo-Konkurrent kommt Anfang 2009 auf den Markt. Unter der Haube stecken wahlweise der aus dem Aygo bekannte 1,0-Liter-Dreizylinder mit 68 PS oder der 1,4-Liter-Diesel aus dem kompakten Yaris. Bei einem Leergewicht von 850 Kilo dürften beide Aggregate mit dem kleinen Japaner leichtes Spiel haben.

Autor: Jan Kretzmann

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.