Das erlebten die Premierentester

Nachbericht Fahraktion: Fiat Tipo Nachbericht Fahraktion: Fiat Tipo Nachbericht Fahraktion: Fiat Tipo

Fahraktion: Fiat Tipo

— 10.06.2016

Italienisch für Anfänger

Comeback für den Tipo: Fünf AUTO BILD-Leser saßen noch vor Verkaufsstart am Steuer des Italieners.

Auf zwei Fahrspuren passen ja drei Autos. "Und wo soll ich fahren?" AUTO BILD-Leserin Nicole Stephan (31) ist von so viel italienischer Gelassenheit im Turiner Straßenverkehr geschockt. Und dann sind da ja noch die ganzen anderen wild gestikulierenden Autofahrer – Mamma mia ... Nicht nur an das Temperament, sondern auch an die italienische Auslegung der Straßenverkehrsordnung musste sich die Premieren-Truppe von AUTO BILD erst einmal gewöhnen. Fiat hat fünf Leser ins Turiner Getümmel eingeladen, um einen Tag lang den neuen Tipo zu testen. Den gab es schon einmal von 1988 bis 1995. Und genau so einen fuhr Nicole Stephan als erstes Auto. Daher war diese besondere Testaktion eine Herzensangelegenheit für die Hessin. Aber auch die Herren der Reisegruppe Tipo wollten wissen, wie sich der neue italienische Golf fährt und wie er sich anfühlt.

Alle AUTO BILD-Aktionen im Überblick!

So kam der Tipo bei den Testern an

Nachbericht Fahraktion: Fiat Tipo Nachbericht Fahraktion: Fiat Tipo Nachbericht Fahraktion: Fiat Tipo

Testen wie die Profis

Einen Tag testeten die Lesergewinner wie die Profis – danach genossen sie La Dolce Vita.

Gleich alle drei Modellvariationen des Kompakten hatte Fiat am Start: Fließheck, Stufenheck und Kombi. Rudolf Vogt (65) aus Bamberg ist besonders neugierig. Die Motorhaube des Tipo ist schneller geöffnet, als ein Italiener "Ciao Bella" sagen kann. Wie ein geübter TÜV-Beamter prüft der Bayer Verarbeitung und Anordnung aller Systeme im Motorraum. Es folgt sein fachmännischer Kommentar: "Endlich sind alle wichtigen Sachen zusammen: Ölmessstab, Batterie, Bremsflüssigkeit und Wischwassertank. Kein langes Suchen mehr." Währenddessen hat es sich der 34-jährige Thomas Terbeck auf dem Fahrersitz gemütlich gemacht: "Guter Seitenhalt." Gerhard Engel legt derweil schon mal die Rücksitze um. Mit 1,80 Meter Ladefläche wird der Tipo Kombi beworben. "Ob das nun 1,80 Meter sind, ich weiß ja nicht. Aber dafür ist die Ladefläche schön flach." Einen Tag testen wie die Profis und dabei Dolce Vita genießen. Die Sehenswürdigkeiten von Turin inklusive des alten Fiat-Werks Lingotto im Herzen der Stadt – und natürlich das gute, reichhaltige italienische Essen. Unsere fünf Leser kommen garantiert wieder – vielleicht ja zum nächsten Comeback des Fiat Tipo.


Keine Aktion verpassen: Mit den kostenlosen Newslettern von autobild.de behalten Sie den Überblick über unsere Aktionen und Gewinnspiele. Erhalten Sie zudem regelmäßig die wichtigsten Neuigkeiten rund ums Auto per E-Mail.

Keine AUTO BILD-Aktion verpassen!



Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.