Aufkleber für Fahranfänger

Fahranfänger: Aufkleber gefordert

— 20.12.2010

Vorsicht, Anfänger!

Sie sind nach wie vor die Risikogruppe Nr. 1 im Straßenverkehr: Fahranfänger, vor allem junge. Trotz positiver Tendenz fordern Experten weitere Maßnahmen, zum Beispiel einen "Anfänger"-Aufkleber am Heck.

Hamburgs Innensenator Heino Vahldieck (CDU) unterstützt die Forderung des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) nach Kennzeichnung von Fahranfängern. Ähnlich wie im Ausland könnte ein Aufkleber am Heck andere Autofahrer zur Vorsicht mahnen. Der Senator brachte das Thema im Bundesrat im Rahmen einer Diskussion um "Begleitetes Fahren mit 17" auf die Tagesordnung. Der DVR hatte in einem Vorstandsbeschluss einen Modellversuch zur Kennzeichnung von Führerscheinneulingen gefordert. So solle untersucht werden, ob der Aufkleber ein erhöhtes Sicherheitsrisiko signalisiert und zudem eine verändertes Fahrverhalten der Anfänger bewirkt. Details zur Gestaltung des Aufklebers, Zeitraum der Kennzeichnungspflicht sowie mögliche Sanktionen wurden im DVR-Beschluss offen gelassen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.