Fahrbericht BMW X3

Fahrbericht BMW X3 Fahrbericht BMW X3

Fahrbericht BMW X3

— 08.10.2003

Starke Familien-Konkurrenz

BMW schickt dem Verkaufsrenner X5 Verstärkung hinterher: Ab Januar 2004 soll das Multitalent X3 neue Maßstäbe setzen.

Geländewagen für die Straße

Nein, sagt BMW, der X3 ist kein Geländewagen und auch kein SUV. Er ist ein SAV – ein Sports Activity Vehicle. Wir übersetzen es mal mit "sportliches Freizeitauto". Was sie uns damit sagen wollen, ist aber klar: Zur Not kann man mit dem X3 ins Gelände, aber eigentlich ist er für die Straße gebaut. Und dort soll er eben besser fahren als alle Geländewagen oder SUV dieser Welt.

Beruhigend dabei ist, dass solch großer Anspruch ganz zurückhaltend verpackt wurde. Hat sich BMW-Chefdesigner Chris Bangle schon ausgetobt? Egal, der X3 sieht jedenfalls richtig gut aus. Stattlich, nicht überheblich. Vielleicht sogar ein bisschen zu dezent.

Auch im Innenraum hat BMW komplett auf Experimente verzichtet und den X3 eher praktisch eingerichtet. Eine Überraschung gibt es trotzdem: Er ist erstaunlich geräumig, besonders das Platzangebot im Fond dürfte an das vom X5 heranreichen und fortan die Wahl zwischen den beiden X-Brüdern nicht gerade leichter machen.

Start mit zwei Reihensechszylindern

Zum Start im Januar 2004 tritt der X3 mit zwei Dreiliter-Sechszylindern an. Der Benziner leistet 231 PS und schafft 210 km/h Spitze, mit dem Sportpaket für 2000 Euro Aufpreis sogar 224. Auch der Diesel schafft mit seinen 204 PS Tempo 210, mit dem Sportpaket 218. Serienmäßig gibt es ein Sechsgangschaltgetriebe, die Fünfstufenautomatik kostet 2000 Euro extra.

Während die beiden Motoren alte Bekannte sind (wobei der Diesel gerade gründlich optimiert wurde), ist das Allradsystem xDrive (jetzt auch im X5) komplett neu. Herzstück ist eine elektronisch gesteuerte Lamellenkupplung, die die Antriebskraft stufenlos und variabel zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt. Der Clou dabei: Das System reagiert extrem schnell, bevor ein Rad durchdreht. Klingt ein bisschen wie Hexerei, arbeitet aber ganz irdisch mit den Sensoren des DSC. Hinzu kommt eine weitere Funktion: xDrive erkennt in schnellen Kurven Über- und Untersteuern und verringert durch blitzschnelle Umverteilung der Kraft diese Effekte.

Erster Eindruck: Funkioniert bestens. Bei Testfahrten mit dem Dreiliter-Benziner war der X3 unglaublich leichtfüßig und agil. Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster: So flitzte bisher noch kein SUV um die Ecken. So knackig lag noch kein Geländewagen auf der Straße. Der bekannt seidige Reihensechser hat mit dem 1,8-Tonner leichtes Spiel, die Lenkung spricht präzise an, und in Kurven neigt sich die Karosserie kaum. Dafür muss man aber eine relativ straffe Federung in Kauf nehmen.

Technische Daten und Preis

Die Straße dürfte also das Revier des X3 sein, obwohl er auch fürs Gelände gut gerüstet ist. Hier hilft zwar keine Untersetzung, aber der selektive Bremseneingriff (ADB-X) an allen Rädern, dazu die elektronische Bergabfahrhilfe HDC, die das Auto bergab auf Schrittgeschwindigkeit abbremst.

Serienmäßig gibt es noch eine Anhänger-Stabilitätskontrolle, die bei Pendelbewegungen des Gespanns automatisch abbremst. Die Dreiliter-Modelle kosten jeweils 40.300 Euro und damit 3650 Euro weniger als die jeweiligen X5-Brüder. SAV gegen SUV: Wer da wohl das Rennen in der Familie macht?

Technische Daten BMW X3 3.0i • Reihen-Sechszylinder • vier Ventile je Zylinder • Hubraum 2979 cm3 • Leistung 170 kW (231 PS) bei 5900/min • maximales Drehmoment 300 Nm bei 3500/min • Allradantrieb, variable Kraftverteilung • Sechsgangschaltung • Einzelradaufhängung • Kofferraum 480/1560 Liter • Tankinhalt 67 Liter • Länge/Breite/Höhe 4565/1853/1674 mm • Reifen 235/55 R 17 H • Leergewicht 1835 kg, Zuladung 500 kg • 0–100 km/h 7,8 s, Spitze 210/224 km/h • Preis 40.300 Euro

Mehr zum X3 plus erste Fahraufnahmen vom BMW 645 Ci gibt es bei "Abenteuer Auto" – jeden Samstag um 17.05 Uhr auf Kabel 1.

Autor: Dirk Branke

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.