Fahrbericht Dacia Logan 1.6

Fahrbericht Dacia Logan 1.6 Fahrbericht Dacia Logan 1.6

Fahrbericht Dacia Logan 1.6

— 04.10.2004

Billig - oder billig gemacht?

Preisfrage: Wie gut kann ein Auto für 7500 Euro sein? AUTO BILD hat sich den Dacia Logan ganz genau angeguckt.

Für die Welt, aber nicht für den Westen

Der Name klingt wie eine Entschuldigung: Dacia Logan – Made by Renault. Ein Auto, bei dem serienmäßig ein Beruhigungsmittel an der Heckklappe klebt. Der Schriftzug auf dem Kofferraumdeckel soll alle Zweifel ausradieren: Hier rollt Markenware heran, das Auto fährt tatsächlich. Warum braucht dieses Billigangebot aus Rumänien einen Werbeschriftzug vom Mutterkonzern aus Frankreich?

Weil sein Konzept so unmöglich möglich erscheint: Fünf Plätze, zeitgemäße Technik und ein Kofferraum (510 Liter), in dem eine Fuchsfamilie übernachten kann. Zu einem Preis, den ein neuer Volkswagen Golf in drei Jahren an Wert verliert – sozusagen ein Billy-Regal auf Rädern. Mit dem Dacia Logan stellt Renault die Preisfrage: Was kann ein Auto, das in Deutschland etwa 7500 Euro kosten soll?

Vor dem Einsteigen schnappen vier Schlösser hoch. Sogar auf Knopfdruck, ferngesteuert vom Schlüssel aus. Mit Öffnen der Fahrertür wird es dunkel. Alles grau. Für manche: grauenvoll. Die Armaturen bestehen aus einem Plastikblock, der sicher belastbar, aber nicht besonders schön ist. Nennen wir das Cockpit lieber nützlich. Es läßt sich abwaschen, und weil es aus einem Klotz gefertigt ist, klappert auch nichts. Der Logan ist für die Welt, nicht aber für den Westen konstruiert. In Teilen der Türkei konkurriert er mit Eselsgespannen, im Heimatland Rumänien mit Minimalautos aus der sozialistischen Ära. In Deutschland wird er sich an Gebrauchtwagen messen lassen müssen.

87 PS machen den Logan flott und laut

Der 1,6-Liter-Benziner (87 PS) aus dem Renault-Regal schafft die strenge Abgasnorm Euro 4, läuft bei unteren Drehzahlen unauffällig, ab 3500 Touren bohrt er sich kreischend ins Gehör. Knapp 90 PS reichen aus, um den Logan flott voranzutreiben. Denn sein kompromißloser Verzicht auf Luxus bedeutet gleichzeitig ein schlankes Gewicht: Unter 1000 Kilogramm wiegt er, also nur etwas mehr als ein Golf GTI. Der Ur-GTI von 1976 natürlich. Der Logan fährt allerdings eher komfortabel, nicht sportlich. Sein Fahrwerk federt selbst über tiefe Krater sanft wie ein Luftkissenboot.

Diese weiche Abstimmung hat auch Nachteile: Die Lenkung zittert, dreht nach rechts, dann links, und das Auto fährt doch geradeaus. Dem Fahrer fehlt die 100prozentige Kontrolle und der gefühlte Kontakt zur Straße. Die Renault-Ingenieure haben für den Logan die Vorderachse des Clio recycelt, die Basis bildet die moderne Kleinwagen-Plattform des Modus, und das Bosch-ABS arbeitet auch im Mégane. Moderne Ware also, die den Logan gegenüber einem älteren Gebrauchten interessant macht.

Völlig problemlos gleitet der Schalthebel durch alle fünf Gänge des Laguna-Getriebes – deutlich geschmeidiger als bei den bonbonfarbenen Koreanern der 90er Jahre, besser auch als bei vielen aktuellen Modellen. Ein Viergang-Automatikgetriebe will Renault ebenso anbieten wie den 1,5-Liter-Diesel-Motor (68 PS). In Deutschland werden voraussichtlich zwei Airbags eingebaut, drei Kopfstützen hinten gehören zur Serie. Im Crashtest Euro NCAP peilt Renault drei von maximal fünf Sternen an, mehr schafft auch ein Fiat Doblò nicht.

Technische Daten und Preis

Was bleibt: die etwas seltsame Anordnung der Schalter. So versteckt sich der Drehknopf für die Leuchtweitenregulierung im Fahrer-Fußraum, die Knöpfe für die elektrischen Fensterheber im Fond sitzen hinter der Handbremse. Ergonomisch eine Katastrophe. Dafür kostengünstig gebaut. Deshalb wird beim Dacia Logan immer ein aber bleiben: "Ein ordentliches Auto", werden viele sagen. Gefolgt von dem Nachsatz: "Ja, für den Preis ..."

Technische Daten Reihen-Vierzylinder • 2 Ventile je Zylinder • Hubraum 1598 cm3 • Leistung 64 kW (87 PS) bei 5500/min • max. Drehmoment 128 Newtonmeter bei 3000/min • Frontantrieb • Fünfgang • Einzelradaufhängung • Kofferraum 510 Liter • Tank 50 Liter • Länge/Breite/Höhe 4250/1735/1525 mm • Wendekreis 10,5 m • Reifen 185/65 R 15 • vorn Scheiben-, hinten Trommelbremsen • ABS • Leergewicht 980 kg • Spitze 175 km/h • 0–100 km/h in 11,5 Sekunden • Verbrauch 7,3 l Super • Preis ca. 7500 Euro

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.