Fahrbericht Ford Streetka

Fahrbericht Ford Streetka Fahrbericht Ford Streetka

Fahrbericht Ford Streetka

— 28.02.2003

Der kleine Straßenfeger

Der Frühling kann kommen: Ford rollt seinen Spaßroadster Streetka endlich auf die Straße – AUTO BILD hat ihn gefahren.

16.990 Euro für die Basisversion

Warum glotzen die denn alle so? Der Franzose im verbeulten Renault Clio hupt ganz aufgeregt. "Mal langsam, Monsieur!" Der hat wohl den Schuss nicht gehört. Dieser Baskenmützenträger bläst sich auf wie ein eitler Gockel. Auf den Straßen von Cannes geht nichts mehr. Der Ford Streetka steckt im Stau. Und Monsieur Clio grinst.

Der Dauerhuper ist gar nicht böse. Er zeigt auf das kleine Auto, das ein Roadster sein will. Dann tippt er auf seine Brust. Oh, là, là – der Mann will den kleinen Fronttriebler tatsächlich am liebsten selbst fahren. Aber Monsieur Clio muss warten. Auf die Grünphase und den knuffigen Ford Roadster. Ab dem 8. Mai kommt er zu den Händlern.

16.990 Euro wird das Cabrio in der Basisversion kosten. ABS, höhenverstellbarer Fahrersitz, elektrische Fensterheber, Nebelscheinwerfer, Sportsitze, Zentralverriegelung und Leichtmetallräder sind Serie. In der Ausstattung Elegance kostet er 19.500 Euro, dann ist der Zweisitzer mit höhenverstellbarem Beifahrersitz, CD-Player, Klimaanlage und beheizbaren Ledersitzen ausgestattet. So wie der Testwagen.

95 PS für mühelosen Kurvenspaß

Die roten Sportsitze bieten guten Seitenhalt: links, dann wieder rechts bei Tempo 50 und 90-Grad-Kurven im Gebirge. Perfekt. Allerdings dürfte die Sitzfläche etwas länger sein. Dafür sitzen die Passagiere – anders als im Opel Speedster oder Smart Roadster – angenehm hoch und nicht auf Lkw-Auspuffhöhe.

Wenn nur die einstufige Sitzheizung nicht wäre. Die funktioniert digital: an oder aus. Ist die Heizung an, fahren die Insassen auf dem Feuerstuhl. Die Polster brüten, als kochten sie Ratatouille. Da hilft kein Pusten. Der Wind bläst streng aus dem Hinterhalt und sucht sich seine Lücke zwischen Beifahrer und Fahrersitz. Abhilfe ist zum Glück schon in Arbeit: Aus Plexiglas entwerfen die Designer gerade ein Windschott, das aber extra kostet.

Lob hat vor allem der 1,6-Liter-Duratec-Motor mit 95 PS verdient, der im Herbst auch den Sportka antreiben wird. Der Motor bewegt den immerhin 1136 Kilo schweren Zweisitzer mühelos; von null auf 100 km/h ist er so schnell wie ein Opel Astra DTI mit 101 PS.

Von der Einkaufstasche zum Flirtstar

Sportlich straff, aber nicht unkomfortabel steckt das Fahrwerk gewöhnliche Unebenheiten weg. Es basiert auf dem Normal-Ka. Allerdings wurde die Spur verbreitert und die Karosserie verstärkt. Zusammen mit dem sehr kurzen Radstand entstand so ein extrem verwindungssteifer Aufbau. Zittern vor Wind und Wetter? Das gilt nicht für den Roadster, höchstens für seine Fahrer.

Aber auch die müssen nicht frieren. Das Stoffverdeck kann in weniger als 30 Sekunden mit der Hand geschlossen werden. In einem Staufach hinter den Sitzen steckt der Stoffhimmel, der mit zwei Griffen im Innenraum fixiert wird. Und schon verschwinden Fahrer- und Beifahrer unter einer schwarzen Mütze made in Italy.

Gemeinsam mit Pininfarina entwickelte Ford einen Roadster, der mit Schutzgitter am Kühlergrill, Spoiler und extralangen Rücklichtern aus der braven Einkaufstasche Ka tatsächlich einen Star macht – formidabel! Selbst an der Côte d’Azur, die schon alles gesehen hat: Stretchlimousinen, Supersportwagen, Schauspielschönheiten.

Technische Daten

Im offenen Ka braucht man keinen Leibwächter oder roten Teppich, um sicher vor dem Ritz anzukommen. Der Streetka ist mit Überrollbügeln, mit Fahrer-, Beifahrer- und Seitenairbags ausgestattet. Und auf einen jugendlichen Namen getauft. Ist auch besser so. Denn Ka-Kabriolet hört sich an wie Knacken im Getriebe. Und das hat der Kleine absolut nicht verdient.

Technische Daten Vierzylindermotor • 2 Ventile je Zylinder • Hubraum 1599 cm3 • Leistung 70 kW (95 PS) bei 5500/min • Frontantrieb • Fünfgangschaltung • Einzelradaufhängung vorn, Verbundlenker-Hinterachse • Kofferraum 214 Liter • Tank 40 Liter • Länge/Breite/Höhe3650/1679/ 1342 mm • Leichtmetallräder 195/45 R 16 • Leergew. 1136 kg • Zuladung 149 kg • Verbrauch 7,9 l (EU-Mix) • Scheibenbremsen vorn, Trommelbremsen hinten • Servolenkung • 0–100 km/h in 12,1 Sekunden, Spitze 173 km/h • Preis 19.500 Euro

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.