Fahrbericht Jaguar XKR

Fahrbericht Jaguar XKR Fahrbericht Jaguar XKR

Fahrbericht Jaguar XKR

— 21.07.2006

Böse grollt die Katze

Im Herbst kommt der Jaguar XKR. AUTO EXPRESS England durfte die bissige Raubkatze schon vorab aufscheuchen. Erster Fahrbericht.

Der Jaguar XKR – die Sportversion des XK – feiert seine Deutschland-Premiere am 12. August 2006 – als Zweitürer und Cabrio. Die Kollegen von AUTO EXPRESS (England) konnten die geschlossene Variante vorab exklusiv testen. Erster Eindruck: Die elegante Raubkatze ist richtig bissig. Äußerlich verraten Alugrill sowie Luftschlitze an den Seiten und in der Haube, daß hier 416 Kompressor-PS für Vortrieb sorgen. Und zwar gewaltig: 4,9 Sekunden vergingen im Test für den Sprint auf 60 Meilen (rund 96 km/h), für den Zwischenspurt von 80 auf 120 km/h zweieinhalb Sekunden.

Hinter diesem Grill grollen 416 PS.



Dämpfer, Fahrwerk und Traktionssystem sind perfekt abgestimmt, das Handling ist hervorragend. Wie auch der Sound. Unter Vollgas dringt dank spezieller Ventile in der Abgasanlage ein böses Grollen aus den vier Endrohren bis in den Innenraum. Ebenfalls sportlich: die Sechsstufenautomatik mit extrem kurzen Gangwechseln. Coupé und Cabrio (94.990 und 102.990 Euro) können ab sofort bestellt werden, die Auslieferung beginnt im Herbst.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.