Lancia Ypsilon 1.4 16v

Lancia Ypsilon 1.4 16v Lancia Ypsilon 1.4 16v

Fahrbericht Lancia Ypsilon 1.4 16v

— 25.07.2003

Italienisches Edelweiß

Schluss mit Schwarz, Silber, Blau – Lancia zeigt Mut und präsentiert den Ypsilon in Elfenbeinweiß. Wird der kleine Feine zum Trendsetter?

Botschafter des neuen italienischen Stils

Was fällt Ihnen spontan zu Italien ein? Guter Wein, leckere Nudeln mit Pesto und Parmesan sowie Sonne, Sand und Meer? Stehen in der Rangliste wohl ganz oben. Die Italiener haben ihren eigenen Stil, und dafür lieben und beneiden wir sie sogar ein wenig. Und genau darauf setzt der neue Lancia Ypsilon gekonnt: auf italienischen Chic.

"Der Ypsilon ist ein Botschafter des neuen italienischen Stils", verkündet Fabrazio Longo (Leiter Lancia) deshalb stolz. Das Ziel ist klar definiert: Den Erfolg, der den (Bayern und) Engländern mit dem stilvollen Remake des Mini geglückt ist, will Lancia mit dem Ypsilon wiederholen. Dafür hat man viel getan.

Typische Merkmale wie das steil abfallende Heck blieben aus diesem Grund erhalten. Die Front soll an den Thesis erinnern, das Flaggschiff im Lancia-Programm.

Haptisch wie optisch gekonnt

Stabile Bügelgriffe in edlem Chrom-Look erfreuen schon beim Einsteigen. In gleicher Weise setzt sich der Stil im Interieur fort. Klassisch: die weiß unterlegten Rundinstrumente, mittig angeordnet. Haptisch wie optisch ansprechend: die verwendeten Kunststoffe. Die Verarbeitung präsentiert sich tadellos, nichts klappert oder knarzt. Die Bedienbarkeit ist einwandfrei. Auffällig: Der Schalthebel kommt nun Van-ähnlich aus dem Armaturenbrett. Eine Wohltat im hektischen Straßenverkehr. Dort will der Ypsilon punkten.

Lancia betont aus diesem Grund: 44 Prozent weniger Energieaufwand für den Fahrer, im Vergleich zu anderen Kleinwagen. An dieser Arbeitserleichterung dürfte hauptsächlich die Lenkung beteiligt sein. Denn per City-Taste ( Serie) erhöht sich die Servounterstützung, die Lenkung wird leichtgängiger.

Ebenfalls praktisch durchdacht gibt sich die Rücksitzbank. Je nach Modell (Vier- oder Fünfsitzer) kann sie geteilt geklappt und um 20 Zentimeter in der Länge verschoben werden. Der Clou: Alles geht kinderleicht, denn mittig an ihrer Sitzfläche erleichtern drei Hebel die Variabilität. Purer Stilbruch dagegen, dass die Klappmechanik der Sitzflächen alles andere als stabil wirkt.

Vorne und hinten gibt's jede Menge Platz

Nicht zu meckern gibt es beim Platzangebot. Sowohl vorn als auch hinten bietet der Ypsilon fast schon pompöse Platzverhältnisse. Selbst mit 1,90 Meter Körpergröße sitzt es sich hinter einem ebenso gewachsenen Fahrer bequem. Passend dazu: das komfortable Fahrwerk sowie die hervorragende Geräuschdämmumg. Gelassen und souverän meistert der Lancia Bodenunebenheiten und unterbindet gekonnt störende Wind- oder Abrollgeräusche.

Lediglich beim Ausdrehen des 1.4 16v dringt der Vierzylinder kernig ins Ohr. Er ist einer von vier möglichen Motorisierungen, die zum Verkaufsstart Mitte Oktober verfügbar sind. Die beiden 1,2-Liter mit zwei respetive vier Ventilen pro Brennraum sind bekannte Größen. Neu: der erwähnte 1,4-Liter mit 95 PS und ein Diesel, der 1.3 Multijet, mit 70 PS. Letzterer kann auch mit dem automatisierten Schaltgetriebe kombiniert werden. Das soll Sprit sparen helfen.

4,5 Liter verspricht Lancia beim Diesel im Schnitt. Rein rechnerisch sind dann über 1000 Kilometer Reichweite möglich. Gut auch, dass auf Wunsch eine Zwei-Zonen-Klimaanlage (für Fahrer und Beifahrer getrennt zu regeln), ein Regensensor oder ein Bose-Sound-System mit sechs Lautsprechern und Subwoofer (im Kofferraum) verwöhnen.

Technische Daten, Preise und Fazit

Konkrete Preise gibt es für den deutschen Markt noch nicht. Fest steht jedoch, dass es drei verschiedene Ausstattungslinien geben wird. Der Einstieg beginnt bei rund 10.900 Euro (1.2 8v). Der Diesel wird um die 12.800 Euro kosten. Damit lässt sich's gut leben.

Fazit Wer auf Sportlickeit à la Mini pfeift, muss sich in Acht nehmen. Denn mit Luxus-Extras wie Leder und Glasdach ist der Ypsilon ein ausgewachsener Verführer.

Und so punktet die Konkurrenz

Der neue Lancia Ypsilon soll gegen Mini und den VW Polo antreten. Hier die Stärken und Schwächen der Konkurrenten im Überblick:

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.