Fahrbericht Mazda CX-7

Fahrbericht Mazda CX-7

— 24.11.2009

Schnittiger CX-7

Erst jetzt wird der Mazda CX-7 dank Dieselmotor zum interessanten Tiguan–Rivalen. Dafür ist der Diesel besonders sauber. Die 173 PS aus knapp 2,2 Liter Hubraum sorgen für wirklich angemessene Fahrleistungen.

In seinem ersten Leben, seit seiner Markteinführung vor knapp drei Jahren, war der CX-7 ein Crossover für sehr sportliche Fahrer. Mazda bot ihn nur mit dem 260-PS-Benziner und einer luxuriösen Ausstattung an und stimmte das Fahrwerk bockhart ab, um ein knackiges Fahrgefühl zu erreichen. In Anbetracht dieser Handikaps verkaufte sich der CX-7 gar nicht einmal so schlecht. Doch als echten Konkurrenten in der beliebten Tiguan-Klasse nahm ihn kaum jemand ernst – es fehlte der Diesel.

Alle News und Tests zum Mazda CX-7 auf der neuen Mazda CX-7-Seite

Im Zuge einer Modellüberarbeitung, die ein dezentes Facelift innen wie außen umfasst – die Amerikaner würden es als "minor change", kleinere Veränderung bezeichnen –, kommt nun der ersehnte Selbstzünder. Und er kommt zum Kampfpreis: Weil es den Diesel noch in zwei weiteren Ausstattungslinien unterhalb der für den Benziner obligatorischen Topversion gibt, liegt der Basispreis unter der 30.000er-Grenze – also auf Tiguan-Niveau. Direkt daneben gestellt, spielt der Mazda seine größte Stärke aus: Er bietet stattliche 4,70 m Auto und stößt auch mit seiner großzügigen Breite schon in die nächsthöhere Klasse vor. Im Innen- und Kofferraum kann er allerdings nicht mit Mitsubishi Outlander & Co mithalten. Fahrer und Beifahrer haben zwar reichlich Bewegungsfreiheitzahlt. Für 1600 Euro mehr erhält man die mittlere Version Center-Line – unter anderem mit mp3-fähigem CD-Wechsler, Licht- und Regen- Sensor, Rückfahrkamera und Reifendrucküberwachung.

Das serienmäßige ESP ist weiterhin dynamisch abgestimmt

Der 2,2-Liter-Diesel bringt 173 PS und ist serienmäßig mit SCR-Kat und Harnstoff-Entstickung ausgerüstet.

Recht groß ist der Abstand zum Spitzenmodell High-Line: 3800 Euro mehr muss hinblättern, wer beispielsweise 19-Zoll-Räder, Ledersitze, Xenon-Licht, Bose-Soundsystem und das Tote-Winkel-Überwachungssystem RVM haben will. Mehr als noch so ausgefeilte Ausstattungsextras hat die neue Dämpferabstimmung dem Fahrkomfort genutzt. Holperte der CX-7der ersten Generation noch arg unbeholfen über Kanaldeckel und geflickten Teer und zermürbte seine Insassen mit ständigen Erschütterungen, nimmt das überarbeitete Fahrwerk insbesondere kurze Unebenheiten ungleich souveräner. Dabei ist die Abstimmung weiterhin straff genug, um jede Schaukelei zu unterbinden; sie sorgt durch das direkte Handling für Fahrspaß auch auf kurvigen Strecken. Das serienmäßige ESP (bei Mazda nach BMW-Vorbild DSC genannt) ist weiterhin dynamisch abgestimmt, verdirbt flotten Fahrern nicht die Laune durch vorschnelle Eingriffe. So wird der CX-7 seiner sportlichen Optik weiterhin gerecht.

173 PS aus 2,2 Liter Hubraum

Der Dieselmotor steht nicht im Widerspruch dazu. Natürlich bietet er nicht das beinahe zornige Temperament des Turbobenziners – schließlich fehlen ihm dazu fast 90 PS. Doch die 173 PS aus knapp 2,2 Liter Hubraum sorgen für wirklich angemessene Fahrleistungen. Die Kraftentfaltung entspricht dem bei heutigen Turbodieseln gängigen Muster: Nach Überwindung einer kurzen Verzögerung reagiert der recht kultiviert laufende Vierzylinder mit kräftigem Schub auf Gasbefehle: Subjektiv würde man die Beschleunigung auf 100 km/h besser einschätzen als die vom Werk angegebenen 11,3 Sekunden. Die angegebene Spitze von 200 km/h ist glaubhaft und liegt auf Klassenniveau. Schlechter als der Durchschnitt schneidet der Mazda beim Normverbrauch und der sich daraus ergebenden CO2-Emission ab: 199 g/km liegen auf dem Niveau eines Audi Q5 V6 TDI und bewirken eine Kfz-Steuer von 367 Euro.

Der Mazda CX-7 erfüllt "nur" die aktuelle Euro 5-Norm 

Neben neuen Zierteilen und Rädern gibt’s Änderungen an Grill, Stoßfängern und Spoiler.

Ganz weit vorn liegt der Mazda bei der Abgasreinigung. Als erstes Importfabrikat kommt der CX-7 mit Stickoxidreduzierung per SCR-Kat. Das Harnstoff-Additiv lagert in einem Unterflurtank hinter dem linken Hinterrad; der Vorrat reicht für 20.000 km. Die typisch deutsche Frage, warum der Neue trotz Ad-Blue-Einspritzung "nur" die aktuelle Euro 5-Norm erfüllt und nicht schon die künftige Euro 6, beantworten die japanischen Techniker etwas verständnislos: "Es ist doch noch nicht nötig." Leider wird auch der neue Diesel ebenso wie der starke Benziner nur mit Handschaltgetriebe angeboten. Die sechs Gänge lassen sich zwar leicht und exakt sortieren, dennoch würde eine moderne, klug abgestimmte Automatik ideal in dieses Crossover-SUV passen. Leider hat Mazda so etwas nicht im Sortiment. Doch warten wir's ab – angeblich befindet sich eine neue Getriebeautomatik bereits in der Entwicklung.
Mazda CX-7 2.3 DISI 2.2 CD
Motor R4-Zyl.-Turbobenziner R4-Zyl.-Turbodiesel
Hubraum 2261 cm³ 2184 cm³
Leistung bei 1/min 191 kW (260 PS) bei 5500 127 kW (173 PS) bei 3500
Drehmoment bei 1/min 380 Nm bei 3000 400 Nm bei 2000
Abgasreinigung ger. 3-Wege-Kat DPF; SCR-Kat m. Harnstoff-Ad
Abgasnorm Euro 5 Euro 5
Radaufhängung Einzelradaufh.; Federbeine v./Mehrlenker h., Schraubenfedern
Reifengröße (a.W.) 235/55 R 19 235/60 R 18 (235/55 R 19)
Getriebe 6-Gang-Handschaltung
Antrieb; Kraftverteilung Allrad permanent mit el. ger. Lamellenkupplung; v:h 100:0–50:50
Radstand; Länge/Breite/Höhe 2750 mm; 4700/1870/1645 mm
Bodenfreih.; Böschungswinkel 208 mm; vorn 17,3–18,5°/hinten 22,7–24,7°
Leergew. (Werk); Zuladung 1815 kg; 486 kg 1875 kg; 555 kg
Anhängelast gebr.; ungebr. 1600 (8 %)/1450 kg; 750 kg 2000 (8 %)/1800 kg; 750 kg
Beschl. 0-100 km/h 8,2 s 11,3 s
Höchstgeschwindigkeit 211 km/h 200 km/h
Normverbr. Kraft 10,4 l SP/100 km 7,5 l D/100 km
Norm-CO2-Ausstoß 243 g/km 199 g/km
Preis 36.690 Euro ab 29.990 Euro

Autor: Thomas Rönnberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.