Fahrbericht Mazda6 MPS

Mazda6 MPS Mazda6 MPS

Fahrbericht Mazda6 MPS

— 08.02.2006

Es hat ZOOM gemacht

Bislang galt der Mazda6 in der Mittelklasse als braves Auto. Mit dem MPS wollen die Japaner jetzt dem Biedermann-Image davonfahren.



Mazda stand in der Mittelklasse immer für brave, zuverlässige Autos. Damit verbindet sich leider oft auch Langeweile. Modelle wie der Mazda 626 avancierten bei uns zwar zum Importschlager – Herzklopfen verursachten sie jedoch selten. Das könnte sich schlagartig ändern. Mit dem MPS bringen die Japaner die stärkste Serienlimousine der Firmengeschichte auf die Straße. Ein Auto, das man ihnen so nicht gerade zugetraut hat.

260 PS und Turbodirekteinspritzung lauern unter der gewölbten Haube. Nur mit dem Buckel findet der große Ladeluftkühler Platz. Und so fährt sich der neue Hallo-wach-Mazda: Der 2,3-Liter-Vierzylinder dreht ohne spürbares Turboloch hoch, muß für druckvolle Zwischensprints aber zwischen 3000–5000 Touren bewegt werden. Mazda verspricht 6,6 Sekunden für den Spurt auf 100 km/h. Dafür soll auch das elektronisch geregelte Allrad-Konzept sorgen, bei dem je nach Untergrund und Fahrdynamik die Kraft variabel von vorn ("Normal") bis an die Hinterräder ("Sport") geleitet wird.

Gemeinsam mit der straffen Federung und der direkten Lenkung schenkt uns der MPS ein perfekt ausbalanciertes Kurvenverhalten. Dabei ist der Sechser kein knüppelharter Bursche, auch lange Etappen enden nicht mit Rückenschmerzen. Ein Überauto? Nicht ganz. Der Verbrauch ist hoch, die Auspuffblenden billig und der Seitenhalt der Ledersitze zu gering. Die feine Tierhaut ist übrigens Serie, genau wie eine Bose-Soundanlage oder Klimaautomatik. Nur Navi und Schiebedach kosten Aufpreis.

Rund 1000 Exemplare will Mazda gegen Konkurrenz wie BMW 330xi oder Vectra OPC 2006 in Deutschland verkaufen – zum fairen Preis von 33.830 Euro. Ein spannendes Angebot, passend zum Auto.

Technische Daten: R4 • vier Ventile pro Zylinder • zwei obenliegende Nockenwellen • Hubraum 2261 cm³ • Leistung 191 kW (260 PS) bei 5500/min • max. Drehmoment 380 Nm bei 3000/min • Allradantrieb • manuelles Sechsganggetriebe • Doppelquerlenker vorn, Multi-Link-Hinterachse • Kofferraum 455 Liter • Tank 60 Liter • Länge/Breite/Höhe 4765/1780/1430 mm • Reifen 215/45 R 18 • Leergewicht 1665 kg • Spitze 240 km/h • 0–100 km/h in 6,6 s • Verbrauch (Mix) 10,2 l Super plus • Preis 33.830 Euro

Autor: Ingo Roersch

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.