Kreidler Florett und Neuauflage

Fahrbericht: Neuauflage Kreidler Florett

— 07.06.2017

Rückkehr der Kult-Kreidler

Als Neuauflage der kultigen Kreidler Florett RS verknüpft die Kreidler Dice CR-125 moderne Technik mit Retro-Design. So fahren sich beide Maschinen!

Kreidler ist zurück: Die legendäre Zweiradschmiede baut nach über 30-jähriger Pause wieder richtige Maschinen. Wenn auch unter fremder Führung: Inzwischen besitzt ein Fahrradhersteller die Markenrechte. Alles made in China, wie so oft. Egal. In der Dice CR-125 versammeln die Kreidlers eine gehörige Portion alte Schule.

Einfache Handhabung

Kreidler Dice CR-125: Runde Uhr, halbe Schale – das Cockpit ist voll auf Retro getrimmt.

Die grellen 70er-Jahre-Farben (Racinggrün! Racingorange!) stimmen, Chrom glitzert an den passenden Stellen, Speichenräder und die stramme Kanzel um den Scheinwerfer herum runden den Retro-Chic ab. Allerdings: Ein Viertakter pöttert in der Dice. Klar, der Zweitakter hat sogar in Fernost längst ausgedient, entsprechend klingt der Einzylinder richtig erwachsen. 11 PS gibt der luftgekühlte Motor her, das reicht für flüssiges Loslegen und Spitze um 100 Sachen. Die Dice ist zwar etwas lieblos gefertigt, fährt dafür sehr ordentlich, verzögert passabel, lässt sich sauber schalten. Kurz: Trotz aller historischen Anleihen geht die Kreidler wie eine moderne 125er.

Die Ur-Kreidler macht immer noch Spaß

Kreidler Florett RS 1978: Tacho und Drehzahlmesser brüderlich aufgeteilt, fette Tasten für Blinker und Co.

Und die Alte? Na ja, die tut's halt wie ein Moped aus vergangenen Tagen. Allein die Leistungsentfaltung des 50-Kubik-Maschinchens: Erst mit Drehzahlen um 8000 Touren kommt Leben in die Florett RS 1978. Dann ächzt die Maschine ihre maximale Leistung heraus. Zwar flutschen die Gänge, die Kupplung geht leicht – doch die ewige Schaltarbeit fordert. So richtig Schräglage trauen wir den alten 2.75er-Reifen auch nicht zu, der einzelnen Bremsscheibe (eher eine massive runde Stahlplatte) mögen wir es nicht ernsthaft antun. Ach, und überhaupt: Die Test-Florett (als letzte RS von 1977 
bis 1980 gebaut) ist eben auch schon lange keine 16 mehr.

Kreidler Florett und Neuauflage

Autoren: Jan Horn, Joachim Staat

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung