Fahrbericht Skoda Octavia Scout 1.8 TSI

Fahrbericht Skoda Octavia Scout 1.8 TSI

— 17.06.2009

Der Allroad von Skoda

Bei Audi, Volvo und Subaru sind höhergelegte Allrad-Kombis teuer. Der soeben facegeliftete Skoda Octavia Scout bleibt unter 30.000 Euro. Der moderne TSI empfiehlt sich als interessante Alternative zum Diesel.

Allrad-Kombis mit höhergelegter Karosserie und robuster – oder zumindest robust aussehender – Rundumbeplankung aus Kunststoff sind eine interessante Alternative zum SUV. Ihre Käufer schätzen den bequemen Einstieg, die verbesserte Geländetauglichkeit durch die höhere Bodenfreiheit und den eigenständigen Auftritt dieser Autos, die einfach besser aussehen als ihre braven Pkw-Pendants. Das günstigste Angebot in dieser Klasse macht Skoda mit dem Octavia Scout, der jetzt das gleiche Facelift spendiert bekam wie die anderen Octavia schon zum Jahresanfang. Eine neue Frontpartie mit größeren Scheinwerfern ist die auffälligste Änderung, ansonsten hat man nur im Detail verbessert.

Der TSI empfiehlt sich als interessante Alternative zum Diesel

Für 29.490 Euro gibt es ihn als EU4-Diesel mit dem 140 PS starken Pumpedüse-TDI von VW.

Das Modellprogramm des Scout ist übersichtlich: Für 29.490 Euro gibt es ihn als EU4-Diesel mit dem kernigen, 140 PS starken Pumpedüse-TDI von VW. Für 1400 Euro weniger fährt er als 1.8 TSI mit 160 PS und EU5 vor. Beide Versionen bekommt man ausschließlich mit Sechsgang-Schaltgetriebe und nur in einer einzigen, aber dafür gut bestückten Ausstattungsvariante. Der moderne TSI mit Benzin-Direkteinspritzung und Turboaufladung empfiehlt sich als interessante Alternative zum Diesel, weil er schon bei niedrigen Drehzahlen kräftig zieht, bei Bedarf richtig schnell ist und für einen Benziner wenig verbraucht. Außerdem sind seine Fixkosten günstiger. Das Fahrwerk gehört zur eher komfortablen Sorte, gleichzeitig fährt sich der Skoda in jeder Lebenslage präzise und sicher. Im Gelände kommt er mit 179 Millimeter Bodenfreiheit zwar nicht so weit wie gute SUV, aber gegenüber herkömmlichen Allrad-Pkw muss der Scout nicht gleich vor jedem zerfurchten Waldweg kapitulieren. Mehr muss ein solches Auto auch nicht können.
Technische Daten Skoda Octavia Scout 1.8 TSI
Motor 4-Zyl.-Reihe, Turbo-Benzinmotor, v. quer
Ventile Vier pro Zylinder
Hubraum 1798 cm³
Leistung 118 kW (160 PS) bei 4500/min
max. Drehmoment 250 Nm bei 1500/min
Antrieb perman. Allrad über elektr. Geregelte Mehrscheibenkupplung (v:h 100:0 bis 50:50)
Getriebe 6-Gang-Schalt ohne Geländereduktion
Aufhängung Einzelradaufh. v/h
Reifen 225/50 R 17
Länge/Breite/Höhe 4584/1784/1533 mm
Radstand 2577 mm
Leergewicht 1545 kg
Zuladung 585 kg
Anhängelast 1500 kg
Kofferraumvolumen 580-1620 l
Tankvolumen 60 l
0–100 km/h in 8,4 s
Höchstgeschwindigkeit 211 km/h
Normverbrauch 7,8 l/100 km Super
CO2-Ausstoß 182 g/km
Preis 28.090 Euro

Autor: Bernhard Weinbacher

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.