Test Subaru Forester

Subaru Forester 2.0X Subaru Forester 2.0X

Fahrbericht Subaru Forester 2006

— 05.10.2005

Frisch geliftet auf die Pirsch

Mit stärkeren, schadstoffarmen Euro-4-Motoren und einem Facelift geht der Subaru Forester ins neue Modelljahr 2006.

Schneller, knackiger und sauberer

Der Forester, hierzulande mit einem Anteil von 39 Prozent meistverkaufter Subaru, erhält zum kommenden Modelljahr ein Facelift und stärkere Motoren. Basistriebwerk ist weiterhin ein längs eingebauter Zweiliter-Boxer-Benziner.

Der 2.0X hat nun insgesamt vier obenliegende Nockenwellen und eine variable Ventilsteuerung. Damit leistet er nun 158 PS – 33 PS mehr als bisher. Das Drehmoment wuchs aber nur um bescheidene zwei auf 186 Newtonmeter. Und so fährt sich der neue Forester 2.0X auch: bei niedriger Drehzahl unverändert brav und unspektakulär; erst beim Ausdrehen der fünf Gänge wird die Mehrleistung spürbar: Munter dreht der Boxer bis 7400/min, beim bisherigen Aggregat war bei 6500/min Schluß. Im Alltag wichtiger als die von 180 auf 197 km/h angestiegene Höchstgeschwindigkeit: Der Motor erfüllt jetzt die Euro-4-Abgasnorm, bisher nur Euro 3.

Detailverbesserungen am Fahrwerk und die Umstellung auf 16-Zoll-Räder haben das Handling merklich verbessert. Der Forester lenkt sich exakter und fährt knackiger um die Kurven. Leichte Verbesserungen gab's bei der Schaltung – kürzere Wege – und beim Geräuschkomfort.

Ausstattung und technische Daten

Von außen ist das 2006er Modell an der neuen Front mit Klarglas-Doppelscheinwerfern und an den neuen Heckleuchten zu erkennen. Innen gibt’s größere Rücksitze und eine neue, mehrstöckige und verstellbare Mittelkonsole. Außerdem wurden die Ausstattungspakete anders geschnürt: Erstmals kann man nun auch Ledersitze ordern.

Der bisherige Zweiliter-Turbo mit 177 PS fällt weg; die Topversion 2.5 XT mit 2,5-Liter- Turbobenziner hat nun 230 statt 210 PS, rollt auf 17-Zoll-Rädern und ist jetzt auch mit Automatik lieferbar. Nur der neue 2.5 XT Automatik hat die bei Subaru VDC genannte elektronische Fahrhilfe an Bord. Für die anderen Versionen ist sie weiterhin nicht lieferbar. Die Preise standen bei Drucklegung noch nicht fest. Sie werden geringfügig höher als bisher sein.

Technische Daten Subaru Forester 2.0X Trend • 4-Zylinder-Boxer-Benziner, vorn längs • 4 Ventile/Zylinder • Hubraum 1994 cm³ • 116 kW (158 PS) bei 6400/min • 186 Nm bei 3200/min • Allradantrieb permanent (v:h 50:50) • Fünfganggetriebe mit Geländeuntersetzung • v.u.h. Einzelradaufhängung, Schraubenfedern • vorn Scheibenbremsen innenbelüftet, hinten Trommelbremsen; ABS • Räder 6,5 J x 16 • Reifen 215/60 R 16 • Länge/Breite/Höhe 4485/1735/1590 mm • Leergewicht 1390 kg • Zuladung 490 kg • Kofferraum 387–1629 Liter • Tankinhalt 60 Liter • Normverbrauch 9,3l/100 km • Beschleunigung 0–100 km/h: 9,7s • Höchstgeschwindigkeit: 197 km/h • Preis 21.600 Euro

Autor: Thomas Rönnberg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.