Fahrbericht VW Polo 1.4 TDI Trendline

VW Polo 1.4 TDI Trendline VW Polo 1.4 TDI Trendline

Fahrbericht VW Polo 1.4 TDI Trendline

— 01.06.2005

Polo-Politur mit neuem TDI

Frisch geliftet spart der Polo jetzt mit einem neuen Basis-Diesel. Allerdings nur beim Verbrauch: Los geht es bei 13.485 Euro.

TDI statt SDI, 70 statt 75 PS

Der Zeitpunkt ist geschickt gewählt. Kaum drängt der neue Fox von unten ins Kleinwagensegment, schon verpaßt VW seinem Polo ein umfangreiches Facelift. Kein Zufall, sondern bewußte Abgrenzung, damit der Billig-Fuchs seinem Bruder ja nicht zu dicht auf den Pelz rückt.

Operation gelungen. Mit den markanten Scheinwerfern und seinem Trapezgrill wirkt der Polo viel erwachsener, ähnelt jetzt dem Passat. Das Facelift ließ ihn auch länger werden: 19 Millimeter. Macht 3,92 Meter Gesamtlänge, fast so groß wie ein Golf der zweiten Generation. Bei der Frischzellenkur bleibt der Einstiegsdiesel SDI auf der Strecke. Er schafft lediglich die Euro-3-Abgashürde. Ihn ersetzt ein im Grundaufbau gleicher Dreizylinder mit 1,4 Liter Hubraum, der aber statt der 75 jetzt nur noch 70 PS leistet.

Wer denkt, damit sei der knapp 1,1 Tonnen schwere Polo untermotorisiert, irrt. Neue Einspritzdüsen (TDI-Pumpe-Düsen-Elemente) mit höherem Druck (2400 Bar) sorgen schon bei 1600/min für 155 Newtonmeter Drehmoment. Damit zieht der Polo munter los, wird auch bei Höchstdrehzahl nicht nervig laut. Im Gegenteil: Am kernigen Klang des Dreizylinders findet man schnell Gefallen. Und ganz besonders am dritten Gang, der anscheinend für alles gut ist. Egal ob in der Tempo-30-Zone oder mit 60 km/h in der Stadt, der dritte paßt perfekt. Selbst für den Überholsprint bis 100 km/h ist er bestens geeignet.

Preise und technische Daten

Auf der Autobahn rennt der Polo ebenso muntere wie angenehm ruhige 164 km/h. Fahrwerk und Lenkung wurden etwas mehr auf Dynamik ausgelegt, ohne jedoch den Komfort einzuschränken. ESP kostet 400 Euro Aufpreis. Wobei wir beim Thema Geld wären. Günstig ist der Polo TDI nicht: 13.485 Euro als Zweitürer.

Die Basis heißt jetzt wie beim Golf: Trendline. Neu sind serienmäßige Fensterheber und Zentralverriegelung. Wer sich weitere Annehmlichkeiten wie Klima, Radio, zwei hintere Türen, Kopfairbags, Metallic, geteilte Rücklehnen und Sitzheizung gönnt, steuert selbst den kleinsten Diesel wieselflink in Richtung 17.000 Euro.

Technische Daten Dreizylinder-Dieselmotor • Hubraum 1422 cm³ • Leistung 51 kW (70 PS) bei 4000/min • max. Drehmoment 155 Nm bei 1600/min • Frontantrieb • Fünfganggetriebe • Einzelradaufhängung vorn und hinten • Kofferraumvolumen 270 Liter (1030 bei umgeklappter Rückbank)• Tankinhalt 45 Liter•Länge/ Breite/Höhe 3916/1650/1467 mm • Reifen 165/70 R 14 • Leergewicht 1089 kg • Spitze 164 km/ • Verbrauch im Mix 4,5 Liter • Preis: 13.485 Euro

Hier ist Ihre Meinung gefragt

Ob ein Auto letztlich ankommt, wissen nur die Verbraucher selbst – also Sie. Deshalb ist uns Ihre Meinung wichtig. Vergeben Sie eigene Noten für den VW Polo 1.4 TDI Trendline. Den Zwischenstand sehen Sie direkt nach Abgabe Ihrer Bewertung.

Autor: Michael Specht

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.