Fahrerkarussel dreht sich weiter

Fahrerkarussel dreht sich weiter

— 30.10.2002

Verstappen vor Formel-1-Comeback

Jos Verstappen fährt in der kommenden Saison offenbar wieder einen Formel-1-Renner. Und zwar einen Minardi.

Begehrt wie selten ist Minardi in diesen Tagen. Grund: Das Formel-1-Hinterherfahrer-Team hat seine Cockpits für 2003 noch nicht besetzt. Nach Mark Webber (kommende Saison mit Williams-Testpilot Antonio Pizzonia bei Jaguar) sagt auch Alex Yoong "ciao". Den Malaysier zieht es Richtung ChampCar.

Dafür steht Jos Verstappen vor einem Formel-1-Comeback. "Der Deal ist perfekt, sobald Minardi den Motorenvertrag mit Cosworth klar gemacht hat", verriet Verstappen-Manager Huub Rothengatter. Erster Anwärter auf den zweiten Platz neben dem Holländer ist Justin Wilson, zuletzt in der Formel Nissan-World-Serie.

Offen auch der Teamkollege von Olivier Panis bei Toyota. Die Verpflichtung von IRL-Vize Helio Castroneves wird zur "never ending story". Ersetzt Enrique Bernoldi Takuma Sato bei Jordan? Der Brasilianer (Ex-Arrows) ist mit zwölf Sponsoren-Millionen willkommen. Auch noch im Rennen: Eddie Irvine (Jaguar).

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.