Fahrerwechsel in der Formel 1

Fahrerwechsel in der Formel 1

— 20.12.2004

BMW holt Heidfeld

2005 fährt Mercedes-Junior Nick Heidfeld zum ersten Mal um Formel-1-Siege. Er übernimmt das BMW-Cockpit von Ralf Schumacher.

Die schönste Nachricht für Vollgas-Deutschland: Nick Heidfeld wird neuer Stammpilot bei BMW-Williams! Der Deutsche übernimmt das Cockpit von Ralf Schumacher (wechselt zu Toyota) – und macht jetzt Jagd auf Schumi und Ferrari.

Ex-Jordan-Pilot Heidfeld (84 Grand Prix/28 WM-Punkte) hat das Team bei den Testfahrten Anfang Dezember komplett überzeugt. Da war er bis zu eine Sekunde schneller als Ersatzpilot und Cockpit-Rivale Pizzonia. Williams-Direktor Sam Michael: "Wir hatten noch nie einen Fahrer, der uns bei der Fahrzeuganalyse derart weiter geholfen hat."

Nach BILD-Informationen unterschreibt Heidfeld noch vor Jahreswechsel einen Einjahresvertrag (plus Verlängerungs-Option) bei BMW-Williams. Offiziell vorgestellt wird er dann in der Wüste – bei der "Drivers Presentation" am 6. Januar in Bahrain. Heidfelds Jahres-Gage soll drei Millionen Euro plus Punkt- und Siegprämien betragen. Manager Werner Heinz: "Ich kann nur so viel sagen: Es sieht sehr, sehr gut aus für Nick ..."

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.