Fahrspur für den Abschied

Küsschen, Küsschen

Verabschiedungsrituale führen vor einem Krankenhaus in Norwegen regelmäßig zu Verkehrsstaus. Deshalb soll jetzt eine Sonderspur eingerichtet werden.
Leidenschaftliche Küsse sind gut für Körper und Seele, aber für Verkehrsteilnehmer kann die lange Verabschiedung eines Liebespaares ein echtes Problem sein. Im Krankenhaus St. Olav's in Trondheim kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, da sich viele Doktoren und Krankenschwestern leidenschaftlich von ihren Partnern verabschiedeten, bevor sie aus dem Auto stiegen. Die Stadtverwaltung beschloss nun eine "kiss-n-ride"-Spur zu bauen, um dem Problem Abhilfe zu schaffen. Mit dem Bau für die "Spur der Küssenden" soll in diesem Frühjahr begonnen werden. Die vierspurige Straße vor dem Krankenhaus ist eine Hauptverkehrsader Trondheims.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen