Vin Diesel als Dominic Toretto in "Furious 7"

Fast & Furious 8

— 24.10.2016

Vin Diesel will den Oscar

Fast & Furious-Star Vin Diesel glaubt, dass der nächste Teil der Tuning-Saga nicht nur an den Kinokassen erfolgreich sein wird, sondern auch Chancen auf den Oscar hat. AUTO BILD nennt den Grund.

Fünf Fakten zu Fast & Furious 8

• Vin Diesel rechnet sich Oscar-Chancen aus

• "Fast 8" wagt den ganz großen Aufschlag

• Drehs in Island und auf Kuba

• Oscar-Preisträgerin Charlize Theron ist dabei

• Film spielt hauptsächlich in New York

Die besondere Motivation von Regisseur F. Gary Gray (Bild) mache "Fast 8" oscarreif, findet Vin Diesel.

Vin Diesel ist der Meinung, dass der achte Teil von Fast & Furious Chancen auf den Oscar hat. Grund dafür: Regisseur F. Gary Gray. Dessen Film "Straight Outta Compton" wurde bei den Oscar 2016 entgegen der Erwartungen vieler Fans und Filmkenner missachtet. Das habe Gray nachhaltig angespornt, den kommenden Teil "der größten Saga der Welt" zu etwas besonderem zu machen, so Diesel. Ob der Hollywoodstar damit richtig liegt, wird sich frühestens 2018 zeigen. Für die 2017er Vergabe der Goldjungen startet "Fast 8" nämlich zu spät. Außerdem war Diesel auch schon beim siebten Teil der Ansicht, der Film sollte für einen Oscar nominiert werden. Fans können sich ab dem 11. Dezember 2016 ihr eigenes Bild machen. Dann wird der Trailer veröffentlicht.
Mehr zu heißen Schlitten aus Detroit: US-CAR-Spezial 

Fast 8 trägt auch sonst ganz dick auf. Details sind zwar keine bekannt, das folgende Video lässt aber darauf schließen. Darin zu sehen ist Dennis McCarthy, der Auto-Besorger der Produktionsfirma, der das Set einer sich offenbar gerade in Arbeit befindenden Szene zeigt. In dieser Szene wird nicht nur eine Handvoll außergewöhnlicher Autos zu sehen sein, sondern gleich eine Halle voll. Mit insgesamt 17 Millionen US-Dollar (ca. 15 Millionen Euro) wird der Gesamtwert beziffert.

Tyrese Gibson hat es eiskalt erwischt

Auch Drehort-technisch hat sich einiges getan. Offenbar hat die Crew nicht nur auf Kuba für den neuen Streifen gedreht, sondern auch im eiskalten Island. Schauspieler Tyrese Gibson scheint trotz eisiger Temperaturen bei heißen Drifts auf Eis und Explosionen im Schnee aber Spaß gehabt zu haben. Besonders cool: der angeschossene Dodge Charger.

Wenn Autos aus Häusern fallen

Die gleiche Freude dürfte die Stunt-Crew gehabt haben, als sie in einer amerikanischen Großstadt einen riesigen Berg Schutt produzieren durfte, für den sie Autos praktisch vom Himmel fallen ließ.

Charlize Theron ist "Cipher"

Jason Statham war im siebten Teil der Saga der Bösewicht. Ist er in Fast 8 ebenfalls ein Fiesling?

Als bislang größte Bedrohung für die Fast-'n-Furious-Truppe hat die Filmreihe den neuen Fast-8-Bösewicht "Cipher" auf facebook und Twitter angekündigt. Cipher wird gespielt von Oscar-Preisträgerin Charlize Theron. Das beendet die Spekulationen darüber, in welcher Rolle die Südafrikanerin im achten Teil der Saga zu sehen ist. Es wirft aber die Frage danach auf, ob Jason Statham, der ebenfalls zugesagt hat, als Deckard Shaw noch einmal böse ist oder ob er vielleicht die Seiten wechselt. Mehr als der Name von Therons Rolle ist bisher nicht bekannt. Dass Benzin und brüllende Motoren bei ihr keine Berührungsängste auslösen, konnte sie in 'Mad Max – Fury Road' bereits beweisen.

Die sind total verrückt!

Mad Max Filmauto Mad Max Mad Max Filmauto Mad Max Mad Max Filmauto Nux

Gleich zwei historische Momente

"Fast 8" wird der erste Teil der Action-Reihe ohne Paul Walker sein. Aber er markiert noch aus einem anderen Grund einen historischen Wendepunkt. Die Crew um Vin Diesel und Michelle Rodriguez hat als erstes Team in der jüngeren Hollywood-Geschichte offenbar die Erlaubnis bekommen, auf Kuba zu drehen. Genauer gesagt in Havanna. Das deutet zumindest ein offizieller Trailer an, den Fast & Furious auf Youtube gepostet hat.

Dreharbeiten zu "Fast 8"

Fast & Furious: Dreharbeiten Fast & Furious: Dreharbeiten Fast & Furious: Dreharbeiten

Auf den Straßen von Havanna

US-Oldtimer auf Kuba US-Oldtimer auf Kuba US-Oldtimer auf Kuba

VW Jetta mit Autogramm von Paul Walker

Kurt Russel macht mit und Dwayne "The Rock" Johnson ebenfalls

Dwayne "The Rock" Johnson als SWAT-Polizist Luke Hobbs ist auch in Teil acht wieder dabei.

"Fast 8" wird hauptsächlich in New York spielen. Abgesehen von Vin Diesels Auftritt als Dominic Toretto und Charlize Therons sowie Jason Stathams Teilnahme sind die Rückkehr von Kurt Russell (als mysteriöser US-Geheimagent "Mr. Nobody") und Dwayne "The Rock" Johnson als SWAT-Polizist Luke Hobbs bestätigt. Außerdem ist Hollywood-Beau und Haudegen-Sohn Scott Eastwood mit an Bord. Der achte Teil der Action-Reihe kommt am 13. April 2017 in die Kinos. Für die darauffolgenden "Fast & Furious"-Teile gibt es ebenfalls schon Starttermine. Demnach kommt Nr. 9 am 19. April 2019 und Nr. 10 am 2. April 2021 in den USA in die Kinos. Spin-offs und Prequels könnten ebenfalls kommen.

Bilder: Die coolsten Autos aus "the Fast and the Furious"

Fast and Furious Autos Fast and Furious Autos Fast and Furious Autos
Auto-Fehler in James-Bond-Filmen

Stichworte:

Filmautos Sportwagen

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.