Vergleich: Ford GT40/Shelby Cobra

Shelby Cobra 427 S/C Ford GT40 Shelby Cobra 427 S/C Ford GT40 Shelby Cobra 427 S/C Ford GT40

Faszination Legende: Ford GT40/Shelby Cobra

— 02.12.2014

Stars & Stripes

Sie sind die vielleicht wildesten Autos, die Amerika je hervorgebracht hat und nur deshalb existent, weil sich ein Südstaatler und ein Norditaliener vor gut 50 Jahren mächtig in die Wolle kriegten.

Es hätte ein ganz entspannter Samstag werden können, hier im Rahmen des Mythos-Sportwagen-Events in Österreich. Morgens schön den Großglockner hochdübeln, danach a bisserl flanieren durch Zell am See, und abends cheffig am Auto lehnen, um mit den PS-Spezln ein paar Männerthemen durchzukauen: Racingklamotten, Hubräume, Beifahrerinnen.

Respekt vor der Schlange

Shelby Cobra: Auch geradeaus schlängelt das Heck gern mal weg.

Shelby Cobra 427 S/C Stattdessen liegt dem Autor die Geschichte schon am Vorabend im Magen. Vor allem die Cobra. Eine 427er ist sie, eine mit Kompressor, eine von ein paar Handvoll weltweit. Wie hat es ihr Besitzer im Vorgespräch so schön gesagt? "Achthundert Newtonmeter, elfhundert Kilo, fies, vor allem im Nassen!" Für morgen ist Starkregen angesagt. Und wir erinnern uns: Mit der giftigen Cobra schlug Shelby dem Erzrivalen Ferrari die Nase blutig.

Ein Artikel aus AUTO BILD SPORTSCARS

Ford GT40: Im Nassen gilt es, hektische Bewegungen unbedingt zu vermeiden.

Ford GT40 Aber zu allem Überfluss zerrt auch noch ein GT40 an den Nerven. Auch er ist hoch-, ach was, höchstexklusiv, auch er dividiert respekteinflößende Leistungsdaten durch ein lächerliches Leergewicht, und auch er ist allein schon deshalb nicht das idealste Gerät für einen klatschnassen Pass ins Hochalpine. Oder um es mit den Worten britischer Gentleman Driver auszudrücken, die sich’s bei Classic-Revivals ja gern mal so richtig geben: "A GT40 takes no prisoners!" Frei übersetzt: Das Ding versucht dich umzubringen.

Hintergrund: So testet AUTO BILD

Doch die beiden verbindet natürlich mehr als die – freundlich formuliert – gehobenen Ansprüche, die sie an ihre Piloten stellen. Sie sind Denkmäler, wurzeln in Großbritannien ebenso wie in den USA und verstehen sich – im konkreten Fall – als zeitgenössische Original-Nachbauten mit Werkssegen und H-Zulassung. Vor allem aber erzählen sie eine Geschichte – die Geschichte vom Kampf der Amerikaner um Le Mans, der sich mit der Zeit derart hochschaukelte, dass sogar von Krieg die Rede war.

Der GT40 ist aus einem Guss

Geführt wird er anfangs von zwei Männern: Carroll Shelby und Enzo Ferrari. Der eine, ein ehemaliger Hühnerfarmer aus Texas, der sich mit Rennfahren über Wasser hält. Smart, groß gewachsen, gut aussehend und markengezeichnet mit Klischees wie Stetson Hat und Cowboy Boots. Der andere, der Commendatore. Adrett, glatt, ein Egomane mit besten Verbindungen zum Automobilweltverband und Zeremonienmeister jenes Rennstalls, der die Sportwagen-WM nach Belieben dominiert. Mitte der Fünfziger hat er Shelby gefragt, ob er für ihn fahren möchte – ehrenhalber und unentgeltlich versteht sich. Der antwortet texanisch: mit ausgestrecktem Mittelfinger und dem Versprechen, Ferrari eines Tages ordentlich in den Allerwertesten zu treten. Manege frei für zwei Geschosse, die es versucht haben!
Technische Daten Ford Shelby
Motorbauart V8 V8-Kompressor
Einbaulage mittig hinten längs vorn längs
Ventile/Nockenwellen 2 pro Zylinder/1
Hubraum 4942 cm³ 6997 cm³
Leistung kW (PS) b. 1/min ca. 294 (400)/6000 533 (725)/5500
Literleistung ca. 86 PS/l 104 PS/l
Drehmoment Nm b. 1/min ca. 500/4750 830/3700
Antrieb Hinterrad
Getriebe 5-Gang manuell 4-Gang manuell
Bremsen vorn Scheiben
Bremsen hinten Scheiben
Radgröße vorn – hinten 8 x 15 – 10 x 15
Reifengröße vorn – hinten 225/50 R 15 – 275/55 R 15 245/60 R 15 – 295/50 R 15
Reifentyp Avon CR6ZZ
Länge/Breite/Höhe 4178/1905/1029 mm 3962/1727/1245 mm
Radstand 2413 mm 2286 mm
Leergewicht ca. 1100 kg 1140 kg
Leistungsgewicht ca. 2,75 kg/PS 1,6 kg/PS
Tankvolumen ca. 120 l 68 l
Beschl. 0-100 km/h ca. 4,6 s ca. 4,2 s
Höchstgeschw. > 300 km/h > 265 km/h
Verbrauch Ø auf 100 km/Reichweit ca. 20 l Super Plus/600 km ca. 25 l Super Plus/360 km
Grundpreis k. A. $ 9750 (1967)

Vergleich: Ford GT40/Shelby Cobra

Shelby Cobra 427 S/C Ford GT40 Shelby Cobra 427 S/C Ford GT40 Shelby Cobra 427 S/C Ford GT40


Autor:

Stefan Helmreich

Fazit

Zwei Wege, ein Ziel: Die Cobra war und ist eine Giftspritze. Hinterlistig, brutal und als Roadster zu klobig, um dem Hightech-Erzrivalen aus Italien nachhaltig wehzutun. Das gelang erst dem GT40, einem durchtriebenen GT-Rennwagen, der alles, auch den Piloten, der Fahrdynamik unterordnet. Höchsten Respekt vor beiden – und vor denen, die sie bändigten.

Stichworte:

Oldtimer Youngtimer

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.