Partikelfilter-Austausch

Fehlerhafte Nachrüst-Partikelfilter

— 20.06.2008

Partikelfilter-Tausch verärgert

Der Tausch eines Dieselpartikelfilters macht nach wie vor Ärger: Nicht immer ist er kostenlos, die Werkstattkette Pit-Stop z.B. verweigert weiterhin den Gratis-Tausch.

Fehlerhafte Nachrüst-Dieselpartikelfilter sorgen weiter für Unmut bei den Autofahrern. Auch mehr als sechs Monate nach der Kulanzregelung, die den kostenlosen Austausch der mangelhaften Filter vorsieht, fahren Tausende Kunden mit unwirksamen Geräten. "Die Ankündigung, dass Kunden keinerlei Kosten entstehen, gilt zudem nicht für jeden", so ein betroffener Autofahrer aus Offenburg, der selbst Kfz-Sachverständiger ist. Der Hersteller unwirksamer Geräte, die Firma GAT, kann weiterhin keine funktionierenden Ersatzfilter anbieten. GAT bietet stattdessen den Rückbau oder eine Gutschrift für den Einbau eines Alternativgerätes an. Für die Umbaukosten erhielt der Offenburger BMW-530d-Fahrer von GAT lediglich das Angebot eines 43-Euro-Gutscheins.

Das Kraftfahrt-Bundesamt hat in einem Brief an über 45.000 betroffene Halter den Entzug der Steuerersparnis in Höhe von 330 Euro angedroht, falls die Filter nicht getauscht werden.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.