Ferrari-Auktion

Ferrari 641/2 Ferrari 641/2

Ferrari-Auktion

— 30.04.2009

Alain Prosts Renner unterm Hammer

Am 17. Mai 2009 können Fans historischer Rennwagen ein ganz besonderes Schätzchen ersteigern. In Maranello kommt ein Ferrari 641/2 unter den Hammer – gefahren von Alain Prost in der Formel-1-Saison 1990.

Erinnern Sie sich noch an Alain Prost? Der Franzose mit dem wirren Haarschopf, vierfacher Formel-1-Weltmeister, lieferte sich Anfang der 90er Jahre erbitterte Duelle mit McLaren-Ass Ayrton Senna. 1990 fuhr Prost, Spitzname "Der Professor", seine erste Saison für Ferrari. Die Waffe im harten Kampf um die Weltmeisterschaft: Ferrari 641/2 F1. Die roten Renner aus Maranello waren damals noch mit V12-Triebwerken unterwegs. Zwölf Töpfe aus 3,5 Litern Hubraum produzierten 685 PS – und einen markerschütternden Sound, der auf den Rennstrecken für Gänsehaut beim Publikum sorgte. Genau diesen Renner können betuchte Formel-1-Fans jetzt ersteigern: Am 17. Mai 2009 kommt der ehemalige Dienstwagen Prosts beim Auktionshaus RM in Maranello unter den Hammer. Geschätzter Wert: Mindestens 300.000 bis 400.000 Euro.

Aufwändig restauriert für über 110.000 Euro

Zwölf Zylinder, 685 brüllende Pferde: Der Ferrari 641 wurde in der Saison 1990 von Alain Prost und Nigel Mansell gefahren.

Eingesetzt wurde der Bolide mit der Chassis-Nummer 121 am 26. August 1990 beim Grand Prix von Belgien in Spa. Mit Erfolg: Prost qualifizierte sich als dritter und fuhr einen hervorragenden zweiten Platz nach Hause – schneller war nur Senna. Nach der Saison befand sich das Fahrzeug jahrelang im Besitz privater Sammler in Japan und den USA, bevor es 2008 für über 110.000 Euro aufwändig restauriert wurde. Neben einer brandneuen Einspritzung bekam der Ferrari ein neues Getriebe, das Bremssystem wurde überholt und der Motor am Prüftstand getestet. Resultat: Volle Power auch nach 19 Jahren! Wer sich ein einzigartiges Stück Formel-1-Geschichte in die heimische Garage stellen will und das nötige Kleingeld mitbringt, sollte sich also auf nach Maranello machen. Dort werden im Rahmen der Auktion "Ferrari – Leggenda e Passione" übrigens noch weitere historische Schätzchen versteigert, darunter ein Maserati 250F, mit dem Fangio 1957 Weltmeister wurde, ein 1965er 275 GTB, ein extrem rarer 250 GT Berlinetta von 1964 und viele andere bildschöne Klassiker aus Maranello.

Mehr dazu finden Sie oben in unserer Bildergalerie!

Autor: Jan Kretzmann

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.