Ferrari California: Nachbau

— 25.06.2013

Ferrari zum Polo-Preis

Für gut 14.000 Euro steigt ein 300 PS starker Lexus SC 430 Cabrio zum Ferrari California auf. Die britische Firma MI6 macht's möglich. Wie die Designschmiede Pininfarina zum Formenklau steht, ist leider nicht bekannt.



Diesen Ferrari California schaut man sich besser nur von hinten an –nein, ganz so schlimm ist die Kopie vom britischen Kitcar-Spezialisten MI6 dann doch nicht. Das liegt vor allem am ursprünglichen Auto, das sich unter der knallroten Ferrari-Hülle versteckt: ein Lexus SC 430 Cabrio. Auf dessen Basis entstand laut Ideengeber das weltweit erste Kitcar mit versenkbarem Hardtop. Durchaus ein Erfolg, den sich MI6 da auf die Fahnen schreiben darf. Anerkennung gibt es außerdem für die insgesamt gut getroffene Optik. Das ist vor dem Hintergund, dass der echte Ferrari California aus der Feder von Pininfarina stammt, gar nicht so selbstverständlich. Damit sich ein Lexus SC 430 Cabrio in eine California-Kopie verwandelt sind laut MI6 gut 14.000 Euro fällig. Dafür liefert die Firma dann die passenden Felgen, alle Karosserie- und Anbauteile sowie Lampen und Befestigungsmaterial. TÜV? Nein! Aber der ist in Großbritanien, wo sich Kitcars einer großer Fangemeinde erfreuen, auch nicht nötig.

Pagani Zonda: Nachbau

Pagani Zonda Nick Truman Replik Pagani Zonda Nick Truman Replik Pagani Zonda Nick Truman Replik
Fotos: Youtube; Nick Truman


Diesen Beitrag empfehlen

Interessantes aus dem Web

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.