Ferrari California serienreif

Ferrari California Ferrari California

Ferrari California serienreif

— 24.07.2008

Schumi gibt seinen Segen

Michael Schumacher höchstpersönlich verpasste dem neuen Ferrari California das finale Feintuning. Der Achtzylinder wird offiziell am 2. Oktober 2008 auf dem Pariser Salon vorgestellt.

Multi-Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher war von Beginn an in die Entwicklung des neuesten Modells aus dem Haus mit dem schwarzen Hengst eingebunden. Gemeinsam mit den Ingenieuren, Technikern und Testfahrern von Ferrari wirkte er an der Feinabstimmung des Fahrzeugs mit und konzentrierte sich dabei speziell auf die Optimierung der Leistungsparameter. "An dem Projekt von Anfang an dabei zu sein hat – wie schon beim Ferrari 430 Scuderia – großen Spaß gemacht", bemerkte Schumacher beim Abschluss einer Testserie auf der Rennstrecke von Fiorano. "Obwohl sie vom Ansatz her so unterschiedlich sind, bieten beide Modelle dank ihres ausgeprägt sportlichen Charakters, der ja für alle in Maranello gebauten Fahrzeuge typisch ist, einen einmaligen Fahrspaß. Sicherlich ist der Ferrari 430 Scuderia vom Konzept her ein extremeres und gezielt auf Höchstleistungen ausgerichtetes Fahrzeug, doch auch der Ferrari California mit seinem ausgeprägten Gran-Turismo-Charakter im Hinblick auf Einsatztauglichkeit und Lebensqualität überrascht durch seine sportlichen Eigenschaften."

Ein Ferrari für den Alltag

Speziell auf die Unterschiede zwischen den beiden Achtzylinder-Modellen ging Schumacher auch bei der Convention der Ferrari-Händler ein: "Beide Autos wurden entwickelt, um verschiedenen Anforderungen gerecht zu werden: Der 430 Scuderia ist für den Fahrer gedacht, der von einem Ferrari das Wesentliche verlangt und ihn so oft wie möglich auf die Rennstrecke bringen will. Der Ferrari California hingegen ist für den täglichen Einsatz konzipiert oder für einen Trip am Wochenende, aber gleichzeitig bietet er alle Emotionen, die nur ein Ferrari vermitteln kann." Durch den Beitrag von Michael Schumacher an der Entwicklung des Ferrari California ist ein Fahrzeug mit überzeugenden Leistungsdaten entstanden. Schon das Spurtvermögen, von 0 auf 100 km/h innerhalb von weniger als 4 Sekunden, spricht für sich. Der Ferrari California ist auf sportliches Fahrvergnügen ohne jede Einschränkung bei Komfort und Vielfalt, ausgelegt.

Eindrücke von der AUTO BILD-Probefahrt des California gibt es oben in der Bildergalerie!

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.