Ferrari F430 Scuderia Spider 16M

Ferrari F430 Scuderia Spider Cabrio 16M Ferrari F430 Scuderia Spider Cabrio 16M

Ferrari F430 Scuderia Spider 16M

— 10.11.2008

Ferrari in Feierlaune

16 Mal hat Ferrari den Konstrukteurstitel der Formel 1 gewonnen. Eine besondere Leistung, die mit einem besonderen Auto gewürdigt werden muss: dem Ferrari F430 Scuderia Spider 16M.

Ferrari hat in Mugello den 16. Konstrukteurstitel der Formel 1 gefeiert. Das Worlds Final war auch der Rahmen für die Vorstellung des neuen Ferrari F430 Scuderia Spider 16M Cabrio. Der V8-Supersportler ist das schnellste offene Auto, das je eine Runde auf dem Fiorano-Kurs gedreht hat. Von diesem Cabrio wird eine auf 499 Einheiten begrenzte Serie gefertigt. Für die sportlich ambitionierte Klientel gibt es wahlweise eine graue, eine rote und eine gelbe Version. Die Bezeichnung 16M soll an die Anzahl der bisherigen herstellertitel in der Formel 1 erinnern. Angetrieben wird der Frischluft-Sportler von einem 510 PS starken 4,3-Liter-V8-Motor, der dem Aggregat der Coupé-Version des F430 Scuderia entspricht.

Das 1x1 der Sportwagen: Leistungsgewicht 2,6 Kilo pro PS

Um 80 Kilogramm konnten die Ingenieure den Scuderia abspecken. Daraus errechnet sich ein Leistungsgewicht von 2,6 Kilo pro PS – was eine Höchstgeschwindigkeit von 315 km/h ermöglicht. Der Preis für den sportlichen Italiener steht noch nicht fest, er dürfte sich aber in der Spanne von 225.000 bis 250.000 Euro bewegen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.