Ferrari Racingdays

Ferrari Racingdays

— 15.08.2002

Alarmstufe Rot

Schumi ist Weltmeister, Ferrari wohl bald Konstrukteurschampion. Zeit für die Party des Jahres. Die Ferrari Racingdays vom 6. bis 8. September auf dem Nürburgring.

Aufregende Top-Speed-Demos von Schumis Scuderia. Top-Stars hautnah. Und die Vorstellung eines Top-Boliden für die Straße. Das alles und noch viel mehr gibt's bei den Ferrari Racingdays 2002. Die Party des Jahres für die roten Renner aus Maranello steigt vom 6. bis 8. September. Ausnahmezustand auf dem Nürburgring. Etwa 20.000 Zuschauer werden zum Ferraristi-Festival erwartet.

Und diese können sich auf eine besondere Premiere freuen: Michael Schumacher – der immer wieder gerne dabei ist – wird die ersten Runden mit dem neuen Ferrari "Enzo" drehen. Noch vor der offiziellen Präsentation des Straßen-Renners auf dem Pariser Salon. Wie im vergangenen Jahr. Auch da hatte der Kerpener im Rahmen der Großveranstaltung zwei neue Modelle vorgestellt. Den F 360 Spider und den limitierten 550 Barchetta Pininfarina. Natürlich wird der Formel-1-Weltmeister auch in seiner roten Göttin Platz nehmen. Außerdem zeigt er, was der neue Maserati-Trofeo-Rennwagen so alles kann.

Klar, Rennsport gibt es auch zu sehen: Die Besucher können sich auf die Ferrari Challenge freuen. Unter der Leitung von F1-Teamchef Jean Todt. Das Wochenend-Ticket kostet 66 Euro. Jugendliche ab 13 Jahre zahlen die Hälfte, Kinder unter zwölf Jahren haben freien Eintritt. Weitere Infos gibt's unter www.ferrari-deutschland.de/racingdays

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.