Ferrari-Rückruf

Ferrari-Rückruf

— 09.07.2004

Lenkhydraulikleck

Ferrari ruft die Modelle 360 Modena, 360 Spider und 360 Challenge Stradale in die Werkstatt – Probleme an der Lenkung.

In der Formel 1 ist Ferrari bislang fehlerlos unterwegs, dafür klemmt es jetzt bei den Serienmodellen: Aufgrund eines möglichen Lecks an der Lenkhydraulik kann es beim 360 Modena, 360 Spider (Baujahr 2003) und 360 Challenge Stradale (Modelljahr 2004) zu einer geringeren Servounterstützung und dadurch zu höheren Lenkkräften kommen. Aus diesem Grund würden die Hochdruckschläuche zwischen Servo-Pumpe und Lenkgetriebe kostenlos ausgetauscht, teilt Ferrari mit. Eine genaue Zahl der in Deutschland betroffenen Fahrzeuge sei noch nicht bekannt. Die Halter werden von Ferrari angeschrieben. In den USA sind nach Angaben der amerikanischen Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA insgesamt 487 Modelle betroffen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.