Feuchter Innenraum

So legen Sie Ihr Auto trocken So legen Sie Ihr Auto trocken

Feuchter Innenraum

— 28.01.2004

So legen Sie Ihr Auto trocken

Feuchtigkeit hat im Auto nichts zu suchen. Wir zeigen, wie Sie den Innenraum garantiert trocken kriegen – und wie er es garantiert auch bleibt.

Nebel, Mief und Feuchtigkeit

Haben Sie in den letzten Tagen auch häufiger Nebel im Auto? Oder hartnäckig beschlagene Scheiben und klamme Sitze? Willkommen im Club! In Ihrem Wagen hat sich zu viel Wasser angesammelt.

Autozubehör und Ersatzteile finden

  • Über 7.500.000 Teile auf Lager
  • Kostenlose Rücksendung
  • Die passenden Teile
amazon


Vor allem in älteren Fahrzeugen staut sich häufig Feuchtigkeit, weil Ablauflöcher oder die Entlüftung verstopft sind. Außerdem schleppen wir im Winter Wasser mit nasser Kleidung und Schnee in den Innenraum. Keine Frage: Wasser und Feuchtigkeit müssen raus. Dann verschwindet auch der Mief, die Scheiben bleiben frei.

Hier unsere Tipps zur Vorgehensweise: • Zuerst ein trockenes Plätzchen suchen. • Alle Türen und Klappen auf, das Auto so gründlich, wie es nur geht, ausräumen. • Ideal ist es, wenn Sie dabei sogar Sitze und Teppiche entfernen und diese an einem warmen Ort trocknen können. Aber Achtung: Sitze mit Seitenairbags darf nur die Werkstatt ausbauen.

So bleibt das Auto lange trocken

Steht einmal das Wasser in Ihrem Auto knöcheltief, gibt es an den tiefsten Stellen im Auto, also unter den Sitzen und in der Ersatzradmulde, Stopfen, die den Innenraum nach unten abdichten. Raus damit, dann kann das Wasser abfließen. Aber nicht vergessen: Stöpsel hinterher wieder reinstecken.

Nach dem Trocknen müssen wir noch verhindern, dass sich der Wagen innen wieder wie ein Schwamm mit Feuchtigkeit voll saugt. Aber auch im alltäglichen Umgang können wir einiges tun, damit das Auto trocken bleibt: • Nasse Jacken oder Regenschirme (wenn möglich) in den Kofferraum legen. • Schuhe vor dem Einsteigen abklopfen, den Schnee mit einem Handfeger abstreifen. • Auch den nassen Hund vor dem Einsteigen abtrocknen. • Gummi- oder Teppich-Fußmatten können regelmäßig ausgekippt oder getrocknet werden. • Das Auto ab und zu kräftig durchlüften.

Zu guter Letzt noch ein Tipp für Klimaanlagenbesitzer: Eine Klimaanlage entzieht der einströmenden Luft viel Feuchtigkeit. So sorgt sie für klare Fenster und einen trockenen Innenraum.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.