Fiat: 2887 Jobs fallen weg

Fiat: 2887 Jobs fallen weg

— 16.05.2002

Die Flaute und ihre Folgen

Wegen des schwachen Automarktes will der Fiat-Konzern 2887 Arbeitsplätze abbauen, davon 2442 im Autosektor.

Das teilte das Unternehmen nach einem Treffen mit Gewerkschaftssprechern am späten Mittwochabend (15.5.) mit. Die italienischen Gewerkschaften kündigten für die kommenden Tage einen zweistündigen Streik an. Fiat beschäftigt weltweit fast 200.000 Menschen, die Hälfte davon in Italien. Der Turiner Konzern hatte bei der Hauptversammlung am Dienstag (14.5.) für das erste Quartal 2002 einen Verlust von 529 Millionen Euro gemeldet. Wegen des Einbruchs der Autoverkäufe um rund 15 Prozent war auch der Umsatz um vier Prozent auf 14,1 Milliarden Euro zurückgegangen. Bereits Ende vergangenen Jahres hatte der Konzern ein drastisches Sparprogramm mit Stellenstreichungen und Werkschließungen in Gang gebracht. (autobild.de/dpa)

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.