Fiat Bugster Concept

Giftgrüner Pfeilfrosch

Fiat zeigt auf der São Paulo Motor Show den hochbeinigen Bugster. Die Buggy-Studie sieht aus wie eine Mischung aus Geländewagen und Quad. Angetrieben wird der Bugster von einem Elektromotor.
Auf der São Paulo Motor Show 2008 in Brasilien enthüllt Fiat sein neuestes Conceptcar: Der "Bugster" sieht aus wie ein grüner Laubfrosch, der direkt aus dem Cyber-Urwald in die Messehalle gehüpft ist. Das giftgrüne Buggy-Vehikel ähnelt einer Mischung aus Quad und Geländewagen und fährt mit Elektroantrieb. Ein Dach gibt es nicht, dafür schützt die Insassen im Falle eines Überschlags ein breiter Überrollbügel. Bei der Karosserie setzt Fiat ausschließlich auf nachwachsende Rohstoffe. Durch Verwendung von Nanotechnologie bleibt der Bugster extrem leicht und zugleich robust.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen