Fiat CARe 500

Fiat CARe 500: neuer Preis

— 25.11.2010

Neue Strategie

Zu wenig Käufer waren bereit, für das Elektroauto CARe 500 53.431 Euro auszugeben. Nun hat der Anbieter sein Verkaufskonzept überdacht und den Grundpreis drastisch gesenkt. Dafür aber muss der Akku geleast werden.

Der Hamburger Energieversorger mk-group Holding hat das Verkaufskonzept für sein Elektroauto CARe 500 modifiziert. 53.431 Euro für einen Stromer auf Fiat 500-Basis war den Kunden zu teuer. In einem neuen Vermarktungsversuch bewirbt der Anbieter den CARe 500 nun mit einem Grundpreis von 28.441 Euro brutto. Allerdings kommt der Elektro-500 dafür nun ohne Batterie zu seinem Besitzer. Die muss für monatlich 150 Euro geleast werden. Im Schadensfall soll der kostenlose Tausch ein bis zwei Tage dauern. Die Leistung des Motors kommuniziert die mk-group Holding nun mit 33 PS. Damit sollen 120 km/h Spitze und eine Reichweite von 120 Kilometern möglich sein.

Überblick: Greencars bei autobild.de

Nicht wundern beim Blick auf den Tacho: Da jedes Auto vor seiner Auslieferung getestet wird, kann der angezeigte Kilometerstand variieren. Über den Zustand des Wagens aber muss man sich wohl keine Sorgen machen. Der Anbieter beschreibt ihn als "sehr gut" und gibt an, HU und AU vor dem Verkauf zu erneuern.

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.