Fiat und Chrysler

Fiat geht in die USA

— 28.10.2009

Die Familie wächst

Chrysler wird in den USA zum Fiat-Händler: Derzeit sind mehrere neue Modelle in der Entwicklung, die auf Technik aus Turin basieren. Parallel dazu wollen die Italiener auch die eigenen Marken nach Amerika bringen.

(dpa/rw) Wo Chrysler draufsteht, soll künftig häufiger Fiat drin sein: Die Modellpalette des angeschlagenen US-Autobauers wird laut einem Zeitungsbericht massiv umgekrempelt. Für den von dem Turiner Fiat-Konzern geführten Hersteller werden derzeit mehrere neue Modelle entwickelt, die auf italienischer Technologie basieren, berichtet das "Wall Street Journal". Allerdings würden sie erst in zwei, drei Jahren auf den Markt kommen – bis dahin müsse Chrysler weitgehend mit dem heutigen Modellangebot fahren. Der Chef beider Unternehmen, Sergio Marchionne, wolle das Konzept am 4. November 2009 vorstellen. Wie bereits erwartet, sollen demnach auch die Marken Fiat und Alfa Romeo auf den US-Markt kommen. Das kleine Erfolgsmodell Fiat 500 solle von 2011 in den USA verkauft werden, Alfa Romeo mit dem Kleinwagen MiTo ab 2012, hieß es unter Berufung auf informierte Personen.

Hier geht es zu den neuen Markenseiten von autobild.de

Die Autos der italienischen Marken sollen in Nordamerika gefertigt werden – Importe aus Europa lohnten sich wegen der unterschiedlichen Sicherheits- und Umweltanforderungen sowie eines ungünstigen Euro-Dollar-Kursverhältnisses nicht. Zugleich sollen mehrere aktuelle Chrysler-Modelle in den kommenden Jahren ausgemustert werden. So wird zum Beispiel das Retro-Auto PT Cruiser 2012 auslaufen, ebenso wie einige Jeep-Modelle. Der bankrotte Autohersteller Chrysler war von der US-Regierung mit Milliarden an Staatsgeldern gerettet worden. Nach einem Insolvenzverfahren bekam Fiat einen Anteil von 20 Prozent und die unternehmerische Führung. Die Italiener beharren weiterhin darauf, kein Geld in Chrysler zu investieren, sondern vor allem Technologie einzubringen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.