Fiat Multipla 1.9 JTD ELX

Fiat Multipla 1.9 JTD ELX Fiat Multipla 1.9 JTD ELX

Fiat Multipla 1.9 JTD ELX

— 10.09.2002

Gebremste Freude

Das kauzige Design bleibt, ansonsten startet der Fiat Multipla gründlich überarbeitet ins neue Modelljahr.

Antrieb und Fahrleistungen Mutig, diese Italiener. Auch mit dem ersten Facelift nach drei Jahren bekennt sich Fiat zur außerirdischen Optik des Multipla. Und spendiert dem 1.9 JTD nebenbei auch noch zehn PS mehr. Mehr Leistung? Im Elektronik-Zeitalter kein Problem. Mit neuer Motorsteuerung hat der Common-Rail-Dieselnun 115 statt 105 PS. Klingt wenig, lässt sich beim Fahren aber deutlich spüren. Der Multipla reagiert jetzt spritziger und spontaner auf Gasbefehle. So fällt das Überholen leichter, während in der Stadt schaltfaul gefahren werden kann. Erfreulich auch, wie leise der Diesel arbeitet. Und wie sparsam. Im Schnitt verbraucht er nur 6,9 Liter – gut gegeizt, Fiat.

Sicherheit und Fahrverhalten Ab sofort beißt Multipla auch hinten herzhaft in die Scheibenbremse. Schön, dass die Trommelbremsen endlich ausgedient haben. Schade, dass der Fiat damit auch nicht früher zum Stehen kommt. Im Gegenteil. Brauchte der Vorgänger aus Tempo 100 schon mäßige 41,1 Meter Bremsweg, benötigt der Neue 43,8 Meter – nicht nachvollziehbar. Neben der Bremse sind auch die Reifen schuld. Die Michelin Energy sind auf niedrigen Verbrauch statt auf optimale Verzögerung ausgelegt – eine gefährliche Sparmaßnahme. Tadellos dagegen das neue Sicherheitspaket: Ab Werk gibt es Kopfairbags vorn, Isofix-Kindersitzbefestigung und Kopfstützen im Fond, die eine bessere Sicht nach hinten erlauben.

Komfort und Preis

Das ungewöhnliche Cockpit mit weit oben platziertem Schalthebel ist geblieben. Die Kunststoffe und Stoffbezüge wirken jetzt hochwertiger.

Karosserie und Komfort
Schön oder scheußlich – am Design entzünden sich die Gemüter. Die neuerdings lackierten Stoßfänger der ELX-Version werden den Streit kaum beenden. Auffällig aber, dass die überarbeiteten Radaufhängungen spürbar den Fahrkomfort verbessern.

Wirtschaftlichkeit Der 1.9 JTD SX fährt jetzt für 19.500 Euro vor (plus 410 Euro) – da müssen Familien lange für sparen. Für das intelligente Telematiksystem Connect (1200 Euro inkl. Radio, Notruftaste) bleibt da oft kein Geld übrig.

Emotionen Sechs Sitze, kräftiger und leiser Diesel, wendiges Fahrverhalten – alles okay. Die heftigsten Gefühle weckt aber immer noch die eigenwillige Form – so oder so.

Fazit und Technische Daten

Fazit Der Multipla hat durch die Modellpflege gewonnen. Motor und Ausstattung sind auf der Höhe der Zeit, die Bremsleistung aber leider noch immer nicht. So patzt der praktische Van ausgerechnet bei der aktiven Sicherheit. Unbedingt nachbessern, Fiat!



Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.