Fiat Punto Evo auf der IAA 2009

Fiat Punto Evo auf der IAA 2009

— 16.09.2009

Update: Fiat verrät den Einstiegspreis

Auf der IAA 2009 in Frankfurt feiert er gerade seine Premiere, jetzt ist klar, was der Fiat Punto Evo kosten soll. Zumindest die Basisversion. 11.550 Euro muss der Kunde anlegen. Ab 24. Oktober steht der Italiener beim Händler.

Neue Motoren, neues Navi, neuer Look. Der Fiat Punto Evo feiert auf der IAA 2009 in Frankfurt seine Weltpremiere. Und pünktlich zur Präsentation verrät Fiat den Einstiegspreis. 11.550 Euro soll der Basis-Evo kosten. Ab 24. Oktober 2009 steht er beim Händler. Der Punto Evo ist Nachfolger des Verkaufsschlagers Grande Punto und bekommt Fiats neue Multiair-Benziner und die Multijet-Diesel mit serienmäßiger Start-Stopp-Automatik. Das eigens für das Modell entwickelte Navi Blue&Me weist Fahrer und Beifahrer den Weg. Der Look des Punto Evo lehnt sich stärker als der des Vorgängers an den großen Bruder Bravo an.

News & Tests zum Punto Evo? Hier geht es zur Modellseite

Der Grande Punto wird übrigens weitergebaut. Sein zweites Leben beginnt er als besonders günstiges Einstiegsmodell in die Fiat-Familie. Für 9990 Euro gibt es beim Fiat-Partner in Zukunft den Grande Punto "Actual" zu kaufen.

Fahrbericht Fiat Punto Evo 1.4 16V MultiAir

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.