Fiat Strada Malibu

Fiat Strada Malibu Fiat Strada Malibu

Fiat Strada Malibu

— 12.08.2004

Ein bisschen Baywatch

Der wäre was für Pam: ein Pick-up von Fiat, getrimmt auf Optik und Lifestyle. Surfbrett drauf und ab an den Strand.

Tatsächlich, es gibt einen Pick-up von Fiat. Strada heißt er und führte als Freizeitfahrzeug bislang allerdings ein Schattendasein. Das wollen die Italiener jetzt ändern und schicken das optisch aufgewertete Sondermodell "Malibu" an den Strand. Erhältlich mit kurzer oder langer Kabine und angetrieben von einem 1,9 Liter großen Turbodiesel mit 80 PS macht er vor allem mit einem Surfboard auf der Ladefläche eine gute Figur.

Außen und innen gibt sich der Malibu trendig: Kühlergrill, Kotflügel, Schweller, Türgriffe sowie das Schutzgitter für die Heckscheibe sind silber lackiert, die neuen Polster in "Shine Blue" beleben den Innenraum. Die Stoßfänger sind in Wagenfarbe lackiert, dazu gibt es Alufelgen, elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung, CD-Radio, Nebelscheinwerfer und Metalliclackierung. Zur Sicherheit sind ABS und Beifahrerairbag serienmäßig an Bord. Mit kurzer Kabine kostet der Malibu-Pick-up 12.750 Euro, die lange Version gibt es für 13.100 Euro.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.