Studie Fiat Portofino

Fiat-Studie Portofino

— 26.08.2008

Auf zum Strand

Fiat hat sich den Fiorino zur Brust genommen und aus dem Kleintransporter ein Strandmobil mit 60er-Jahre-Flair gemacht. Auf dem Caravan Salon 2008 soll der Portofino zum Star avancieren.

Fiat wagt den radikalen Schnitt: Die Italiener nutzen den Caravan Salon in Düsseldorf (30.08. bis 07.09.2009), um auf Basis des Kleintransporters Fiorino das ultimative Strandmobil aus dem Blech zu schneiden. Und geschnitten wurde an der Studie Portofino reichlich. Das Dach und die Türen wurden kurzerhand entsorgt, damit maximal vier Passagiere ordentlich Sonne genießen können. Dafür blieben die steile Frontscheibe und sogar die Flügeltüren am Heck erhalten. Die B-Säule fungiert als Überrollbügel und verleiht gemeinsam mit Verstärkungen im Schwellerbereich mehr Steifigkeit für die Karosserie. Statt der Türen sind wie bei alten Strandfahrzeugen in den Sechziger Jahren einfach dicke Seile als seitliche Barriere eingezogen. Umgesetzt hat die Studie der italienische Karosseriebauer Gianni Vernagallo, der mit seiner Firma Holiday bereits den Fiat 500 Speedster auf die Räder gestellt hat

Wasserabweisende Sitze inklusive

Fiat weckt mit dem Portofino Urlaubsgefühle. Mehr Sonne geht nicht beim Fahren.

Der auffälligen, kupfer-gold-farbenen Lackierung wurde als Kontrast dunkelgrau für Kotflügel und Schweller entgegengesetzt. Beide Farben finden sich auf lackierten Flächen im Interieur wieder, die Sitze mit wasserabweisendem Bezügen aus Naturfasern sind in Beige gehalten. Dazu passt der Boden, der mit Holz veredelt wurde. Die Rücksitzbank kann im Verhältnis 1/3 zu 2/3 umgelegt werden, so dass der Portofino auch Transportaufgaben meistert. Nichts Neues bei den Motoren: Hier kommen der 1,4-Liter-Benziner oder der 1,3-Liter-Diesel auf dem Fiorino zum Einsatz. Dafür sind auf Wunsch ein "Traction+" genanntes Sytem als Traktionshilfe und der so genannte "Speed Block" lieferbar, der die Höchstgeschwindigkeit begrenzt, beispielsweise in Touristenorten.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.