Fiat und Lancia: Klemmende Gaspedale

Alfa Giulietta mit klemmendem Gaspedal Fiat-Pedal

Fiat und Lancia: Klemmende Gaspedale

— 30.06.2010

Keine Lösung in Sicht

Bei mehreren Fiat- und Lancia-Modellen fährt weiter die Gefahr eines klemmenden Gaspedals mit. AUTO BILD erlebte bei verdeckten Recherchen wenig Erfreuliches.

Für die Besitzer von Fiat- und Lancia-Modellen gibt es nach wie vor keine Lösung im Fall klemmender Gaspedale. Nachdem AUTO BILD berichtet hatte, dass die Pedale in Vollgasstellung stecken bleiben können, haben sich verunsicherte Fiat-Fahrer bei der Redaktion gemeldet. "Auch bei meinem Stilo verklemmt sich das Gaspedal", sagt Tobias Binder (25) aus Ilsfeld bei Heilbronn. Sein Problem: Während Alfa Romeo für die neue Giulietta einen veränderten Anschlagteller verbaut, gibt es für rund 400.000 Fahrer von Fiat Stilo, Bravo und Lancia Delta keinen Lösung – obwohl sie das gleiche Pedal haben.

Übersicht: Alle News und Tests zu Fiat

Gemeinsam mit Binder hat AUTO BILD inkognito ein Fiat-Autohaus besucht, um herauszufinden, wie die Händler mit dem Problem umgehen. Das Ergebnis: Ein Servicemitarbeiter sprach davon, dass es kein Problem gebe und "das Ganze nur von der Presse aufgebauscht" werde. Einen modifizierten Anschlagteller wollte der Händler nicht verkaufen, dann "würde die Betriebserlaubnis des Stilo erlöschen". Fiat wollte zu dem Werkstattbesuch von AUTO BILD keine Stellung nehmen und verwies auf eine Erklärung des Technikvorstands Harald Wester. Darin ist von "abnorm hohen seitlichen Kräften" die Rede, die notwendig seien, um das Gaspedal zu verklemmen.

Auf einen Blick: News und Tests zur Marke Lancia

Das Kraftfahrt-Bundesamt wird – von AUTO BILD auf den Fall angesprochen – Kontakt mit Fiat aufnehmen und die betroffenen Fahrzeuge gegebenenfalls einem Bremstest unterziehen. Dabei soll überprüft werden, ob bei der Betätigung des Bremspedals das Fahrzeug zum Stehen kommt – trotz klemmenden Gaspedals. "Man darf den psychologischen Faktor nicht unterschätzen, wenn ein Auto ungewollt beschleunigt", sagt Autoexperte Helmut Becker. Fiat habe nichts aus dem Fall Toyota gelernt. "Der Konzern muss jetzt schnell und kulant reagieren", so Becker. Sonst drohe sich das in den vergangenen Jahren verbesserte Qualitätsimage wieder zu verschlechtern.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.