Die Flugautos von Terrafugia

Terrafugia TF-X Terrafugia TF-X Terrafugia TF-X

Flugauto Terrafugia TF-X

— 06.08.2015

Das Auto zum Abheben

Fliegende Autos sind die Zukunft. Zumindest wenn es nach den Entwicklern von Terrafugia geht. Jetzt hat die Firma das Design ihres neuen Modells TF-X präsentiert. Der Viersitzer mit Flügeln soll autonom fliegen und komfortabel wie ein Pkw sein.

Der Terrafugia TF-X ist ein Auto, das fliegen kann. Dabei soll es so komfortabel wie ein Pkw sein.

Der Terrafugia TF-X ist ein Auto, das fliegen kann. Dabei soll er sich wie ein ganz normaler Pkw fahren lassen und über ein Plug-in-Hybrid-Aggregat als Antrieb verfügen. Zum Abheben ist somit keine extra Startbahn notwendig, das Flugauto könnte einfach abheben. Noch steht das Flugauto von Terrafugia am Anfang seiner Entwicklung – doch nun wurde ein Video veröffentlicht, das erste Daten und Eindrücke zum Flugauto zeigt.
Der TF-X soll bis zu 320 km/h schnell fliegen, eine Reichweite von über 800 Kilometern sei möglich. Der Motor wird über 300 PS verfügen und könne die Batterien des TF-X wieder aufladen, so seine Entwickler. Das Flugauto besitzt schwenkbare Mantelpropeller, wodurch ihm möglich ist, senkrecht zu starten und zu landen. Für diese Phasen soll ein Elektroantrieb eingesetzt werden. In der Luft, beim Geradeausflug, wird dann eine Verbrennungsmaschine den Antrieb übernehmen. Der Antrieb ist auf den Flügeln montiert, so dass dieser zum Fliegen ebenfalls ausgeklappt werden muss. Landet das Flugauto, werden die Flügel innerhalb von Sekunden einfach eingeklappt. Der TF-X hat vier Sitze und soll in ganz normale Garagen passen.

Die Flugautos von Terrafugia

Terrafugia TF-X Terrafugia TF-X Terrafugia TF-X

Um den TF-X zu benutzen, soll nur eine Fahrerlaubnis für Pkw nötig sein.

Wer den TF-X benutzen will, würde laut dem US-Unternehmen nur eine Fahrerlaubnis für Pkw benötigen, denn das Flugauto soll autonom abheben und landen. Die Zieleingabe erfolge per Boardcomputer durch den Fahrer, den Weg finde der TF-X dann selbstständig. Der Mensch könne aber eingreifen, falls es nicht sicher sein sollte zu landen.
Sitzprobe im Forschungsprojekt myCopter: Hubschrauber mit Lenkrad

Terrafugia habe laut eigenen Angaben bereits eine 1:10-Version des TF-X für einen Test im Windtunnel gebaut. Wann der Test stattfinden wird, steht noch nicht fest. Das TF-X ist der Nachfolger des Transition-Flugautos, das ursprünglich 2015 oder 2016 aufgeliefert werden sollte. Dieses Datum wurde bereits mehrfach nach hinten korrigiert. Wann der Terrafugia TF-X gebaut oder in den Verkauf gehen wird, ist nicht bekannt. Auf der Homepage des Unternehmens ist nachzulesen, dass es noch acht bis zwölf Jahre dauern könnte.

Aeromobil 3.0: Fliegendes Auto abgestürzt

Autor: Sarah Hamidy

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.