Flugauto Terrafugia Transition

Flugauto Terrafugia Transition

— 30.06.2010

Grünes Licht für fliegendes Auto

Das Auto zum Abheben, das Flugzeug für die heimische Garage – der Terrafugia Transition ist beides. In den USA hat das fliegende Auto jetzt grünes Licht bekommen. Ab 2011 geht's los.

Der Vordermann zu langsam, die Straßen verstopft, alle Ampeln rot. Autofahren macht nicht immer Spaß. Tipp: Mit einem fliegenden Auto hat man diese Probleme nicht bzw. kann sie minimieren. Was eher nach Daniel Düsentrieb oder James Bond klingt, ist in den USA jetzt Realität geworden. Dort nämlich hat die Firma Terrafugia von den Behörden grünes Licht für ihren "Transition" bekommen. Okay, eigentlich ist das fliegende Auto ein Flugzeug für den Straßenverkehr – der Effekt aber ist derselbe. Ist der Vogel gelandet, klappt er innerhalb von 30 Sekunden seine Flügel zweifach ein, schaltet die Motorleistung mit einem stufenlosen Getriebe vom Propeller auf die vorderen Räder um, und los geht's Richtung heimischer Garage. Da passt der Transition nämlich problemlos rein.

Vorteil aus Pilotensicht: Bei schlechtem Wetter muss man nicht auf Mobilität verzichten, sondern kann sein Ziel auf vier Rädern erreichen. Dafür muss der Hüter des Transition aber sowohl einen Auto-Führerschein, als auch eine Lizenz zum Fliegen eines Leichtflugzeugs vorweisen können. Übrigens: Wildes Starten und Landen ist verboten. Dafür braucht's schon einen Flughafen. Verzichten kann der Transition dagegen auf Kerosin. Ob Luft oder Straße – der 100 PS starke Flugzeugmotor bevorzugt Benzin. Im Straßenverkehr kann der Flieger mit einer Höchstgeschwindigkeit von etwas über 100  km/h gut mitschwimmen. 7,8 Liter soll er im Schnitt verbrauchen. In der Luft erreicht der Transition eine Reisegeschwindigkeit von 185 km/h. Dabei verbraucht er knapp 19 Liter pro Stunde, seine Reichweite beträgt 740 Kilometer. Das Thema Sicherheit wird an Bord groß geschrieben: Der zweisitzige Straßengleiter wartet mit Airbags, Knautschzone und Überrollkäfig auf.

News und Infos: Alle Automarken im Überblick

Die ersten Flugautos werden im vierten Quartal 2011 ausgeliefert, 70 sind bereits bestellt. Innerhalb der nächsten fünf Jahre rechnet Terrafugia mit einem Auftragsvolumen von jährlich 300 bis 400 Exemplaren. Der Preis: rund 160.000 Euro.

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.