Flugzeug trifft bei der Landung einen Volvo XC90 In Texas

Flugzeug trifft Volvo XC90

— 08.11.2012

Harte Landung

Bei einem Unfall in Texas ist ein Flugzeug bei der Landung in einen fahrenden Volvo geflogen. Wie durch ein Wunder gab es nur Leichtverletzte.

Diesen Tag werden Frank und Heather Laudo nie vergessen: Als sie mit ihrem Volvo XC90 auf dem Regionalflughafen in Roanoke im US-Bundesstaat Texas unterwegs waren, krachte ein landendes Propellerflugzeug in ihr Fahrzeug. Der Flieger büßte einen Teil seines Fahrwerkes ein und schlidderte danach über die Landebahn auf ein nahe gelegenes Feld, wo er zum stehen kam.

Lesen Sie auch: ADAC simuliert Disco-Unfall

Die Insassen des Volvo erlitten bei dem Crash nur leichte Verletzungen durch Glassplitter und wurden zur Vorsorge in ein Krankenhaus gebracht. Der Nachwuchspilot William Davis und sein Fluglehrer blieben wie durch ein Wunder unverletzt. Die Frau des Piloten hatte das Unglück aufgenommen. Wie es zu dem Vorfall kommen konnte, wird jetzt ermittelt. Der Fahrer des Volvo hatte das Flugzeug schlichtweg übersehen. Besonders gesichert ist der gefährliche Weg über den Flugplatz nicht: Am Anfang und am Ende der Straße vor der Landebahn ist laut dem Flughafenbetreiber lediglich der Hinweis "Stop" auf die Straße gepinselt.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.