Focus (98-04) – Astra (98-04) – Golf (97-03)

Gebrauchtwagen-Vergleich Ford Focus, Opel Astra, VW Golf Gebrauchtwagen-Vergleich Ford Focus, Opel Astra, VW Golf

Focus (98-04) – Astra (98-04) – Golf (97-03)

— 25.11.2003

Wer fährt vor?

Neu liegt der Golf vorn, doch gebraucht ziehen Focus und Astra gleich. Das zeigt der AUTO BILD-Gebrauchtwagen-Vergleich.

Marktlage und Qualität

Gebrauchtfahrzeugkäufer ticken anders als Neuwagenkunden, Preis und Zuverlässigkeit spielen bei ihnen eine größere Rolle als Prestige. Gute Aussichten also für Ford Focus und Opel Astra, zumindest hier das Image der ewigen Zweiten abzulegen. Schon weil sie preiswerter gehandelt werden als Dauerbrenner VW Golf: Der verliert in der beliebten 1,6-Liter-Version mit 100 PS nicht mal 40 Prozent seines Neuwerts in den ersten drei Jahren nach Erstzulassung.

Gebrauchtwagensuche: Ford Focus



Ford und Opel dagegen büßen 44 und 48 Prozent ihres ohnehin niedrigeren Neupreises ein. Wozu also mehr Geld in einen Golf investieren? Seine Fans sagen: Die Verarbeitung ist besser. Fakt ist: Die edel aussehenden Kunststoffe im VW lassen sich nur schwer sauber halten, die glatteren Flächen in Astra und Focus stauben nicht so schnell ein. Und von außen betrachtet ist der Ford der Waschanlagenfreundlichste, während bei Opel und VW das Heck oft von Hand nachgereinigt werden muss.

Der TÜV übrigens bescheinigt dem Golf die beste Qualität, 80,4 Prozent bestehen die erste Hauptuntersuchung nach drei Jahren ohne Mängel. Die Zahlen für Ford: 79,3; Opel: 77,5. Keine gravierenden Unterschiede also, die zeigt erst der AUTO BILD-Kummerkasten auf: Umgerechnet auf die Zulassungszahlen haben Golf-Fahrer doppelt so viele Probleme mit ihrem Auto wie Astra-Käufer.

Technik und Service

Und die Focus-Kunden finden noch seltener Grund, uns zu schreiben. Vielleicht weil der Focus weniger typische Mängel hat – es fallen schon mal irgendwelche Leisten ab, oder die Kennzeichenleuchte gammelt, aber richtig kaputt geht er selten. Beim Opel hingegen reißen Auspuffkrümmer, der Zweiliter-DTI-Diesel ist auffällig mit hohem Ölverbrauch, und gelegentlich macht der Klimakompressor schlapp.

Gebrauchtwagensuche: Opel Astra



Und beim Golf hat die eine Hälfte Probleme mit den elektrischen Fensterhebern, und die andere fährt TDI, bei denen dauernd die Luftmassenmesser versagen (Heft 41/03). Womit wir zum Kulanzverhalten der Hersteller kommen: In Wolfsburg war der Kundendienst, zumindest in der jüngeren Vergangenheit, Meister im Aussitzen und Vertuschen von Problemen. Mit der Ära Pischetsrieder seit April 2002 soll das anders werden.

Ford und Opel haben Reklamationen der Kunden schon immer ernst genommen– vielleicht weil sie am Neuwagenmarkt mehr um Käufer kämpfen müssen. Wer allerdings ausgefallene Antriebswünsche hat, kommt kaum am VW vorbei: Sechszylinder oder Allradantrieb bietet nur der Golf. Auch beim Diesel hat VW mit dem TDI einen Vorsprung, wie Ford- und Opel-Motoreningenieure allmählich zugeben.

Ford hat mit seinen TDCi-Motoren zumindest den Anschluss geschafft. Doch wer auf absolute Haltbarkeit achtet, sollte sich den 1,8-Liter-DI (ab 99) mit 75 oder 90 PS ansehen, der gezielt für den Fuhrparkeinsatz und damit niedrige Betriebskosten entwickelt wurde. Die sind auch eine Domäne des sparsamen Opel, während die Wirtschaftlichkeit des Golf unter teuren Teilkaskoprämien leidet – was teuer ist, wird auch öfter geklaut.

Gebrauchtwagensuche: VW Golf

Focus I: Historie, Schwächen, Kosten

Modellgeschichte 8/98 Modelleinführung als Drei- und Fünftürer, 75 bis 130 PS1/99 Stufenheck und Turnier, Dieselmotoren mit 75 und 90 PS • 9/01 Facelift, neue Klarglasscheinwerfer. 11/04 Markteinführung Focus II

Schwachstellen Vorderachse hat Probleme mit klappernden Stabilisatoren. Relativ oft Motorschäden wegen gerissener Zahnriemen und defekter Turbolader (Diesel). Störungen an der Elektrik wie ungenaue Tankuhren, korrodierte Kennzeichenleuchte oder defekte Kraftstoffpumpenrelais.

Reparaturkosten Preise inklusive Lohn und Mehrwertsteuer am Beispiel Ford Focus, 74 kW/100 PS, Baujahr 99. Der Ford hat die teuersten Bremsscheiben und -klötze, aber das günstigste Getriebe. Auch die AT-Lichtmaschine ist im Vergleich die preiswerteste.



Modellempfehlung Ford Focus 1.6 (74 kW/100 PS)

Steuer/Schadstoffklasse: 82 Euro im Jahr/D4 Testverbrauch: Werksangabe 6,9 Liter, gemessen 8,6 Liter (Super) Versicherung: Vollkasko (15/1000 Euro SB): 634 Euro. Teilkasko (20/300 Euro SB): 110 Euro. Haftpflicht (15): 808 Euro (Basis: ONTOS-Jahrestarife für Regionalklasse Berlin, 100 Prozent) Inspektion/Kosten: 20.000 Kilometer, etwa 200 bis 400 Euro Wertverlust: Dreijährige verlieren rund 44 Prozent vom Neupreis.

Astra B: Historie, Schwächen, Kosten

Modellgeschichte1/98 Einführung mit Schrägheck und als Kombi, 65 bis 136 PS • 7/00 Vorstellung Astra Coupé • 1/01 Neues Astra Cabrio 1/04 Markteinführung Astra C

Schwachstellen Motorschäden wegen gerissener Zahnriemen (bis 9/98) machen dem Astra zu schaffen, auch Leerlaufprobleme wegen defekter Stellmotoren. Bis Baujahr 2000 reißen die Auspuffkrümmer und machen die hinteren Bremssättel Kummer. Insgesamt viele kleine Elektrik-Störungen.

Reparaturkosten Preise inklusive Lohn und Mehrwertsteuer am Beispiel Opel Astra 1.6 16V, 74 kW/100 PS, Baujahr 99. Der Astra hat den billigsten Auspuff, und auch der Anlasser ist als AT-Teil recht preiswert. Bei Blechteilen wie Hauben und Kotflügeln jedoch langt Opel richtig zu.



Modellempfehlung: Opel Astra 1.6 16V (74 kW/100 PS)

Steuer/Schadstoffklasse: 82 Euro im Jahr/Euro 3 Testverbrauch: Werksangabe 7,4 Liter, gemessen 9,0 Liter (Super) Versicherung: Vollkasko (16/1000 Euro SB): 750 Euro. Teilkasko (21/300 Euro SB): 125 Euro. Haftpflicht (14): 763 Euro (Basis: ONTOS-Jahrestarife für Regionalklasse Berlin, 100 Prozent) Inspektion/Kosten: 30.000 Kilometer, etwa 200 bis 400 Euro Wertverlust: Dreijährige verlieren rund 48 Prozent vom Neupreis.

Golf IV: Historie, Schwächen, Kosten

Modellgeschichte9/97 Einführung als Drei- und Fünftürer, 75 bis 150 PS • 4/99 Vorstellung Golf Variant • 10/03 Modellwechsel und Einführung des Golf V

Schwachstellen Motorschäden wegen gerissener Zahnriemen und Überhitzungen aufgrund gebrochener Keilriemenscheiben, zahlreiche Elektrikstörungen wie defekte Fensterheber, Zündanlassschalter, hoher Lampenverschleiß. Häufig kommen auch undichte Hydraulikleitungen vor.

Reparaturkosten Preise inklusive Lohn und Mehrwertsteuer am Beispiel VW Golf 1.6, 74 kW/100 PS, Baujahr 99. Ausgerechnet der Erfinder des Austauschteils hat den teuersten Motor, die AT-Lichtmaschine kostet mehr als woanders eine neue. Günstig: die Wasserpumpe.



Modellempfehlung VW Golf 1.6 (74 kW/100 PS)

Steuer/Schadstoffklasse: 82 Euro im Jahr/Euro 3 Testverbrauch: Werksangabe 7,6 Liter, gemessen 8,8 Liter (Super) Versicherung: Vollkasko (15/1000 Euro SB): 634 Euro. Teilkasko (26/300 Euro SB): 194 Euro. Haftpflicht (14): 763 Euro (Basis: ONTOS-Jahrestarife für Regionalklasse Berlin, 100 Prozent) Inspektion/Kosten: nach Anzeige, etwa 200 bis 400 Euro Wertverlust: Dreijährige verlieren rund 39 Prozent vom Neupreis.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung