Einbau eines Partikelfilters

Förderung von Rußpartikelfiltern

— 08.12.2015

Dieselfilter weiter bezuschusst

Wieder eine gute Nachricht für Besitzer älterer Dieselfahrzeuge: Das BAFA hat im Fördertopf für die Nachrüstung mit Partikelfiltern noch reichlich Geld über.

Besitzer von älteren Dieselfahrzeugen können sich noch länger den nachträglichen Einbau eines Partikelfilters bezuschussen lassen. Ein Sprecher des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bestätigte AUTO BILD, dass aus dem Fördertopf des Umweltministeriums für 2015 erst 6,39 Millionen der insgesamt 30 Millionen Euro abgerufen wurden. Wie das zuständige Umweltministerium mitteilte, soll die Förderung daher auch 2016 fortgesetzt werden. Die Höhe des Zuschusses beträgt derzeit 260 Euro, die Gesamtkosten für eine Nachrüstung belaufen sich laut Kfz-Zentralverband auf rund 650 Euro. Möglich ist bislang die Förderung für Diesel-Pkw, die vor dem 1. Januar 2007 zugelassen wurden, sowie für leichte Diesel-Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen mit Erstzulassung vor dem 17. Dezember 2009. Nachgerüstete Fahrzeuge werden einer besseren Schadstoffgruppe zugeordnet, erhalten eine entsprechend bessere Umweltplakette und dadurch reguläre Zufahrt in mehr innerstädtische Umweltzonen. Alles Wissenswerte zum Thema und gibt es unter diesem Link auf der Website des BAFA, direkt zum Antragsformular geht es hier.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung