Förderung von Rußpartikelfiltern

Förderung von Rußpartikelfiltern

— 08.09.2006

330 Euro für Nachrüster

Die Nachrüstung von Diesel-Fahrzeugen mit Rußpartikelfilter soll ab 2007 mit 330 Euro gefördert werden. Das beschlossen die Landesfinanzminister.

Am 7. September trafen sich die 16 Landesfinanzminister zu einer Konferenz. Thema: die Förderung der Nachrüstung von Diesel-Fahrzeugen mit Rußpartikelfiltern. Wie autobild.de aus gut informierten Kreisen erfuhr, ist jetzt eine Entscheidung gefallen. Ein von Bayern und Rheinland-Pfalz ausgearbeiteter Entwurf wurde mehrheitlich angenommen.

Dieser besagt, dass, wer seinen Selbstzünder mit einem Rußpartikelfilter nachrüstet, ab 2007 mit 330 Euro gefördert wird. Diejeningen, die ihren filterlosen Diesel hingegen nicht nachrüsten, zahlen demnach ab 2007 bis 2010 pro Jahr einen Zuschlag zur Kfz-Steuer von jeweils 1,60 Euro pro 100 cm³ Hubraum. Der verabschiedete Gesetzesentwurf der Landesfinanzministerkonferenz wird nun Bundesfinanzminister Peer Steinbrück vorgelegt.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.