Neuwagenverkauf

Folgen der Abwrackprämie

— 29.07.2009

Der Boom-Boomerang

1,6 der möglichen zwei Millionen Anträge auf Zahlung der Abwrackprämie sind gestellt. Inzwischen ist der Boom vorbei, manchen Händlern drohen unschöne Konsequenzen.

Die Käufer freuten sich über einen Zuschuss, die Verkäufer über eine rapide gestiegene Nachfrage. Doch jetzt droht die Abwrackprämie für Altautos für viele Händler in Deutschland zum Boomerang zu werden. Nach Angaben von Helmut Blümer, Sprecher des Zentralverbandes Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK), sind rund 3000 von ihnen für die Zahlung der jeweils 2500 Euro für den Staat in Vorleistung gegangen. Vielen Verkäufern drohe nun wegen mangelnder Liquidität die Insolvenz, sagte Blümer dem Wirtschaftsmagazin "Impulse".

Hier geht's zur Sonderseite Abwrackprämie

"Die Branche war ein einem Goldrausch, der bei manchem jede Vernunft besiegt hat", erklärte Blümer. Spätestens im Herbst 2009 werde es jede Woche ein paar Insolvenzen geben. Zwar habe die Umweltprämie der Branche gut getan, doch gelte es jetzt, mit der Konsolidierung fortzufahren. Nach Expertenmeinung wird die Nachfrage nach Neuwagen im kommenden Jahr extrem einbrechen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung