Neue Ford (2018, 2019 und 2020)

Ford Bronco (2020): Erste Infos

Ford legt den Bronco neu auf

Ford legt den legendären Allradler Bronco neu auf. 2020 soll das SUV kommen – allerdings nicht mehr mit zwei sondern mit vier Türen. AUTO BILD hat erste Infos!

Den alten Ford Bronco gab es ausschließlich als Zweitürer, das neue Modell soll immer vier Türen haben.

Eine Legende kehrt zurück! Über 20 Jahre nach Produktionsende des Bronco hat Ford eine Neuauflage des Allradlers auf der Detroit Auto Show 2017 angekündigt. Allerdings kommt der neue Bronco nicht vor 2020. Und möglicherweise nicht so radikal wie sich einige Bronco-Fans die Neuauflage wünschen, das berichtet Gearpatrol.com. Das SUV entsteht auf Basis des Ford Ranger und es bekommt vier Türen. Bisher stand der Name Bronco immer für einen zweitürigen Geländewagen. Wie bei der ersten Generation wird auch der neue Bronco als offene Variante angeboten. Das Dach lässt sich allerdings nicht komplett abbauen, sondern ist in drei Segmente geteilt, wovon sich die ersten beiden abnehmen lassen. Obwohl es sich nicht um einen klassischen Geländewagen handeln wird, soll die Wattiefe ansehnliche 50 Zentimeter betragen. Gegner für den neuen Bronco könnte der Jeep Wrangler Unlimited sein. Als Antrieb käme Fords 2,7-Liter-Ecoboost mit 325 PS infrage. Eine extrastarke Raptorversion ist nicht geplant, dafür überlegt Ford einen Hybridantrieb. AUTO BILD rechnet mit einem Einstiegspreis von 30.000 Dollar (ca. 26.000 Euro), ob der neue Bronco auch in Deutschland erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt.

Neue Ford (2018, 2019 und 2020)

Stichworte:

SUV

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen